Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Informationsplattform „milchtrends.de“ geht online

13.11.2012
Forschungsverbund bündelt Wissen zur Ökonomie der Milch / Gemeinsame Pressemitteilung des Thünen-Instituts Braunschweig und der Georg-August-Universität Göttingen

Wie geht es weiter mit der Milchwirtschaft? Die neu eingerichtete Website http://www.milchtrends.de gibt interessierten Akteuren einen Überblick über aktuelle Trends – national und international.

Hinter dem Informationsangebot steht der Forschungsverbund „milchtrends.de“, der im Sommer 2011 von den agrarökonomischen Instituten der Georg-August-Universität Göttingen und des Braunschweiger Thünen-Instituts ins Leben gerufen wurde. Der Forschungsverbund bündelt das Wissen beider Einrichtungen zu ökonomischen Fragen rund um die Wertschöpfungskette Milch.

Durch die fortschreitende Globalisierung der Agrar- und Ernährungswirtschaft und die Liberalisierung der Gemeinsamen Agrarpolitik steht die deutsche Milchwirtschaft immer stärker im internationalen Wettbewerb. Informationen für die Einordnung der eigenen Wettbewerbsfähigkeit über Ländergrenzen hinaus werden daher für alle Beteiligten der Wertschöpfungskette Milch immer wichtiger. Hier setzt milchtrends.de an, mit wissenschaftlich fundierten und unabhängigen Analysen, die sich explizit an Praktiker in der Wertschöpfungskette richten.
Die Akteure des Forschungsverbundes arbeiten eng mit Praktikern, Politikern und Wissenschaftlern zusammen und binden so unterschiedliche Perspektiven in ihre Forschungsprojekte ein. „Auf diese Weise bleiben wir nah am Geschehen, können interessante Entwicklungen schnell erfassen und wissenschaftlich fundiert analysieren“, sagen Prof. Folkhard Isermeyer vom Thünen-Institut in Braunschweig und Prof. Ludwig Theuvsen von der Universität Göttingen. „Dies erleichtert auch den Transfer wissenschaftlicher Ergebnisse in die Praxis.“

Ermöglicht wird milchtrends.de durch die finanzielle Unterstützung der Edmund Rehwinkel-Stiftung der Landwirtschaftlichen Rentenbank. Darüber hinaus besteht eine Medienpartnerschaft mit den DLG Mitteilungen.

Ansprechpartner:
Dr. Birthe Lassen
Thünen-Institut, 38116 Braunschweig
Tel.: 0531 596-5170
Mail: milchtrends@vti.bund.de

Anna K. Müller
Georg-August-Universität, 37073 Göttingen
Mail: anna.mueller@agr.uni-goettingen.de

Dr. Michael Welling | vTI
Weitere Informationen:
http://www.vti.bund.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Agrar- Forstwissenschaften:

nachricht Direktsaat nur in trockenen Regionen von Vorteil
23.10.2014 | Eidgenössische Technische Hochschule Zürich (ETH Zürich)

nachricht Wirtschaftlichkeit des Ackerbaus: dunkle Wolken am Horizont
20.10.2014 | Johann Heinrich von Thünen-Institut, Bundesforschungsinstitut für Ländliche Räume, Wald und Fischerei

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Agrar- Forstwissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Größte Smart City-Konferenz Mitteleuropas bringt internationale Top-Experten nach Graz

24.10.2014 | Veranstaltungen

„Mobiles Lernen“: Neues Themenspecial auf e teaching

24.10.2014 | Veranstaltungen

Life Science-Kongress

24.10.2014 | Veranstaltungen

 
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Compamed 2014: Neue Fertigungsverfahren für Medizinprodukte aus faserverstärkten Kunststoffen

24.10.2014 | Messenachrichten

Alles, was Sie über SCHOTT CERAN® Glaskeramik wissen möchten: neu und interaktiv erlebbar auf www.schott-ceran.com

24.10.2014 | Unternehmensmeldung

Siemens nimmt bei Posco modernisierte Stranggießanlage für Edelstahl in Betrieb

24.10.2014 | Unternehmensmeldung