Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Der "Wühlkegel" als neues Spielzeug für Mastschweine

09.07.2014

Ein innovatives Forschungsprojekt hat "Wühlkegel" für Mastschweine in der intensiven Schweinehaltung entwickelt. Sie fördern das Tierwohl und sorgen für eine tiergerechtere Ausgestaltung der Schweineställe.

Schweine verbringen in freier Natur einen Großteil ihrer aktiven Zeit wühlend mit der Erkundung der Umgebung sowie mit der Futtersuche. In der intensiven Schweinehaltung auf Spaltenböden und ohne Einstreumaterial können sie diesen Trieb jedoch kaum ausleben, da oftmals bewegliches und veränderbares Material fehlt.


Mastschweine beschäftigen sich mit dem "Wühlkegel"

Foto: WEDA-Dammann & Westerkamp GmbH

Ein vom Bundeslandwirtschaftsministerium (BMEL) über die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) als Projektträger gefördertes Forschungsprojekt ist diesem Problem auf den Grund gegangen.

Es galt, sinnvolle Beschäftigungsmöglichkeiten für Mastschweine zu erschaffen, um die Haltungsbedingungen in der intensiven Schweinemast tiergerechter zu gestalten.

Ein Wissenschaftler-Team der Universität Kassel hat gemeinsam mit den Partnern Internorm Kunststofftechnik GmbH und WEDA-Dammann & Westerkamp GmbH in dem dreijährigen Projekt ein "Beschäftigungsgerät" entwickelt, das sich bei Schweinen großer Beliebtheit erfreut.

Die sogenannten "Wühlkegel", drei auf Federn nebeneinander befestigte Kugeln aus lebensmittelechtem Polyurethan, werden auf dem Buchtenboden im Stall befestigt. Sie eröffnen den Schweinen vielfältige Möglichkeiten zum Ausleben ihres angeborenen Wühl- und Beißtriebes.

Durch die unvorhergesehenen Bewegungen der Kugeln bleiben die "Wühlkegel" während der gesamten Mastdauer interessant.

Bei der intensiven Erprobung des neuen Spielzeugs konnten die Wissenschaftler beobachten, dass sich die Tiere wesentlich häufiger und länger mit dem "Wühlkegel" beschäftigen als mit den sonst üblichen Ketten. Aufgrund der positiven Erfahrungen wurde der Prototyp mittlerweile zu einem marktfähigen Produkt weiterentwickelt und ist im Handel erhältlich.

Hintergrund
Das Anbieten von Beschäftigungsmaterial ist gesetzlich vorgeschrieben. Häufig werden den Schweinen dazu Ketten gegeben, die jedoch schnell an Reiz verlieren und folglich von den Tieren kaum genutzt werden und so zu keiner Verbesserung des Tierwohls beitragen.

Weitere Informationen:

http://www.ble.de

Tassilo Frhr. v. Leoprechting | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Agrar- Forstwissenschaften:

nachricht Arten verschwinden, Pflanzenfraß bleibt
07.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

nachricht DFG-Projekt: Biodiversität, Interaktion und Stickstoffkreislauf in Grünlandböden
31.01.2017 | Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Agrar- Forstwissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung