Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Regeln für Anbau gentechnisch veränderter Pflanzen

25.07.2007
Novellierung Gentechnik-Recht:
150 und 300 Meter Mindestabstand für gentechnisch veränderten Mais

Nach monatelangen Verhandlungen hat sich Bundeslandwirtschaftsminister Horst Seehofer mit seinen Koalitionspartnern aus CDU und SPD auf neue Regeln für den Anbau gentechnisch veränderter Pflanzen geeinigt. Wie Seehofer am Dienstag der Presse mitteilte, müssen Anbauflächen von gentechnisch verändertem und konventionellem Mais künftig mindestens 150 Meter voneinander entfernt liegen.

Bei ökologischem Maisanbau in der Nachbarschaft soll ein doppelt so hoher Mindestabstand gelten. Die Anbauvorschriften sollen Vermischungen zwischen gentechnisch veränderten und konventionellen oder ökologischen Ackerkulturen verhindern. Weitere umstrittene Punkte des Gentechnik-Gesetzes, wie die Haftungsregelungen und das öffentliche Standortregister, bleiben weitgehend unangetastet.

SPD-Fraktionsvize Ulrich Kelber bewertet die Einigung positiv. "Wir sind ganz zufrieden, dass wir zumindest im Öko-Bereich 300 Meter Abstand haben", erklärte er gegenüber der Stuttgarter Zeitung. Aus Sicht von FDP-Gentechnikexpertin Christel Happach-Kasan bietet der Gesetzentwurf dagegen "keine Rechtssicherheit, weil er nicht klar herausstellt, dass der Schwellenwert der Kennzeichnung auch der Schwellenwert der Haftung ist". Niemand wisse genau, wann der Haftungsfall eintritt.

Enttäuscht zeigt sich auch der Bundesverband Deutscher Pflanzenzüchter (BDP). Dessen Geschäftsführer Ferdinand Schmitz befürchtet, dass der jahrelange Stillstand bei der grünen Gentechnik nun zementiert werde. Der Bund für Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW) sieht neue, ungeklärte Fragen. Der BÖLW-Vorsitzende Felix Prinz zu Löwenstein nennt als Beispiel die geplante Regelung, dass Abstände und sonstige Sorgfaltsmaßnahmen unterbleiben können, wenn betroffene Landwirte darauf verzichten oder sich nicht dazu äußern. Das sei "in Wirklichkeit ein weiteres Element zur unkontrollierten Gentechnikausbreitung".

Landwirtschaftsminister Seehofer will sein Gesetzespaket am 8. August dem Kabinett vorlegen. Wenn die Ministerrunde die Regelungen dann verabschiedet, könnten nach der Sommerpause die Beratungen in Bundestag und Bundesrat beginnen.

Sandra Wilcken | Team bioSicherheit.de
Weitere Informationen:
http://www.gmo-safety.eu
http://www.genius.de
http://www.biosicherheit.de

Weitere Berichte zu: Anbau Gentechnisch Mais Schwellenwert

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Agrar- Forstwissenschaften:

nachricht Rinderhaltung: Europäische Agrarwissenschaftler betreten Neuland in der Forschungskooperation
16.02.2018 | Leibniz-Institut für Nutzierbiologie (FBN)

nachricht Entwaldung in den Tropen
15.02.2018 | Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung - UFZ

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Agrar- Forstwissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics