Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Zwei von acht EU-Forschungsprojekten an der Universität Kassel: Qualität von Öko-Produkten dauerhaft sichern

06.07.2007
Zwei von acht Forschungsprojekten, die im Rahmen einer europaweiten Ausschreibung zur Ökolandbau-Forschung verwirklicht werden, laufen unter deutscher Koordination.

Beide mehrjährige Forschungsprojekte wurden an die Universität Kassel vergeben. Die von der EU unterstützte Forschungsinitiative CORE Organic wird von elf europäischen Ländern getragen: Dänemark (Gesamtkoordination), Deutschland, Finnland, Frankreich, Italien, Niederlande, Norwegen, Österreich, Schweden, Schweiz und das Vereinigte Königreich.

Mit der großen Nachfrage nach Öko-Lebensmitteln und der erforderlichen schnellen Produktionssteigerung wächst die Gefahr, dass die Qualität des Angebots sinkt. Beide Projekte unter deutscher Koordination stellen sich diesem Problem: Das Projekt "Farmer Consumer Partnerships" unter Leitung von Prof. Dr. Ulrich Hamm (Fachgebiet Agrar- und Lebensmittelmarketing) hat das Ziel, in verschiedenen Ländern Kommunikationsargumente zu identifizieren, die geeignet sind, bei den Konsumenten eine höhere Zahlungsbereitschaft für unter besonderen Standards erzeugten Lebensmitteln zu erreichen. Wenn Landwirte die Einhaltung sozialer, ökologischer oder ethischer Standards honoriert bekommen, so der dahinter liegende Grundgedanke, sind sie nicht mehr gezwungen, ihre Produktionsstandards zu senken, um im weltweiten Preiswettbewerb bestehen zu können. Insgesamt sechs Universitäten bzw. Forschungsinstitutionen in fünf europäischen Ländern werden die Erfolgaussichten verschiedener Kommunikationsargumente und die Zahlungsbereitschaft von Verbrauchern für unter besonderen Bedingungen erzeugte Öko-Lebensmittel testen.

Im Projekt "Quality analysis of critical control points within the whole food chain and their impact on food quality, safety and health" (QACCP) entwickeln 22 Partner aus Wissenschaft, Verbänden und Unternehmen in acht Ländern Optimierungsstrategien, um die Qualität von Öko-Lebensmitteln zu sichern und weiter zu verbessern. Das Gesamtprojekt steht unter der Führung von Privatdozent Dr. Johannes Kahl vom Fachgebiet Ökologische Lebensmittelqualität und Ernährungskultur (Leitung: Prof. Dr. Angelika Ploeger). Am Beispiel der Möhren wird über die gesamte Produktionskette hinweg nach Ansatzpunkten gesucht, Öko-Lebensmittel noch schmackhafter und gesünder zu machen. Im Mittelpunkt steht dabei die Verarbeitung zu Babykost. Die Untersuchungen werden sowohl an wissenschaftlichen Modellprojekten als auch in praktizierenden Unternehmen durchgeführt.

Info Universität Kassel
Fachbereich Ökologische Agrarwissenschaft Prof. Dr. Ulrich Hamm tel (05542) 981285 e-mail hamm@uni-kasssel.de
Privatdozent Dr. Johannes Kahl
tel (05542) 981715
e-mail kahl@uni-kassel.de

Dr. Johannes Kahl | Uni Kassel
Weitere Informationen:
http://www.uni-kassel.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Agrar- Forstwissenschaften:

nachricht Kaskadennutzung auch bei Holz positiv
11.12.2017 | Technische Universität München

nachricht Warum pflanzt man Bäume auf dem Acker?
29.11.2017 | Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Agrar- Forstwissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

15.12.2017 | Medizin Gesundheit

Moos verdoppelte mehrmals sein Genom

15.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Neues Epidemie-Management-System bekämpft Affenpocken-Ausbruch in Nigeria

15.12.2017 | Informationstechnologie