Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wie wollen wir uns in Zukunft ernähren?

07.05.2007
Neue Publikation fasst Ergebnisse der Sozial-ökologischen Agrar- und Ernährungsforschung zusammen und zeigt Wege zu einer nachhaltigen Entwicklung in Landwirtschaft und Ernährung auf.

Wie kann ich mich gesund und ökologisch ernähren? Welchen Nutzen habe ich von Lebensmitteln aus der Region - und was hat die Region davon?

Sechs Forschungsprojekte haben sich im Rahmen der Sozial-ökologischen Forschung (SÖF) seit einigen Jahren mit diesen Fragen befasst und herausgearbeitet, wie Landwirtschaft, Lebensmittel und Ernährung nachhaltig gestaltet werden können. Wichtige Elemente einer nachhaltigen Ernährung sind: umweltfreundliche Landwirtschaft, fairer Umgang zwischen Erzeugern und Handelspartnern, transparente Lebensmittelketten, angemessene Preise für Hersteller und Verbraucher, gesunde Ernährung, vielfältige Esskultur.

Zentrale Ergebnisse sind jetzt im Sammelband "Vom Acker auf den Teller - Impulse der Agrar- und Ernährungsforschung für eine nachhaltige Ernährung" veröffentlicht worden. Die Beiträge nehmen die komplette Lebensmittelbranche in den Blick: von den landwirtschaftlichen Erzeugern über die Lebensmittelverarbeitung und den Handel bis hin zu den Konsumierenden. In dem Band werden erstmals die unterschiedlichen Perspektiven von Unternehmen, Verbraucherninnen und Verbrauchern sowie der zuständigen Politik zusammengeführt und Strategien für eine nachhaltige Landwirtschaft und Ernährung abgeleitet.

Dabei kristallisiert sich immer stärker heraus, dass Lebensmittelskandale, ernährungsbedingte Gesundheitsprobleme oder Umweltbelastungen durch Landwirtschaft nicht durch vereinzelte Maßnahmen zu vermeiden sind. Es ist vielmehr notwendig, in einem breiten gesellschaftlichen Dialog über die Frage zu diskutieren: "Wie wollen wir in Zukunft unsere Ernährung gestalten?"

Regionale Lebensmittel und Esskultur sind ein Beispiel für eine nachhaltige Ernährung. Spargel ist ein typisches Regionalerzeugnis, das an den jeweiligen Standort angepasst ist und nach der Region "schmeckt". Eine regionale Vermarktung sorgt für kurze und transparente Handelswege und schafft bei den Verbraucherinnen und Verbrauchern Vertrauen in die Qualität der Lebensmittel. Aber nur ein kleinerer Anteil unserer Lebensmittel stammt aus der Region, die Auswahl ist eingeschränkt und die Preise sind wegen der geringen Umsätze oft hoch.

Regionale Lebensmittel sind also kein Selbstläufer. Das Forschungsprojekt OSSENA zeigt, dass sie zwar ins Supermarktregal gebracht und logistische Probleme gelöst werden können. Wenn es dem Supermarkt aber nicht gelingt, "Regionalität" als positives Markenzeichen vermitteln, dann bleibt der Verkaufserfolg aus - und der Impuls für eine nachhaltige Ernährungskultur verpufft.

Mit der Publikation leisten die Forschungsprojekte einen Beitrag zu einer breiten und offen geführten gesellschaftlichen Debatte über die zukünftige Agrarwirtschaft und Ernährung. Dabei gehe es nicht darum, unüberbrückbare Gegensätze zwischen konventionellen und ökologischen Ansätzen aufzurichten, sondern nach gemeinsamen Strategien für nachhaltige Lösungen zu suchen. Konflikte können dafür einen geeigneten Ausgangspunkt bilden - auch das ist ein Forschungsergebnis.

Buchpublikation:
"Vom Acker auf den Teller - Impulse der Agrar- und Ernährungsforschung für eine nachhaltige Ernährung", Benjamin Nölting, Martina Schäfer (Hrsg), oekom,2007, ISBN: 978-3-86581-032-8, Preis 29,80 €.
Weitere Informationen und Rezensionsexemplare erhältlich über:
Dr. Benjamin Nölting
Zentrum Technik und Gesellschaft (ZTG) der TU Berlin
Sekr. P 2-2, Hardenbergstr. 36 A, 10623 Berlin
Tel.: 030/314-26 368; Fax: 030/314-26 917
E-Mail: noelting@ztg.tu-berlin.de
Die Sozial-ökologische Forschung (SÖF) ist ein Forschungsschwerpunkt des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF)

Ralph Wilhelm | idw
Weitere Informationen:
http://www.regionalerwohlstand.de
http://www.sozial-oekologische-forschung.org

Weitere Berichte zu: Ernährung Ernährungsforschung Impuls

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Agrar- Forstwissenschaften:

nachricht Acht europäische Länder im Kampf gegen den Asiatischen Laubholzbockkäfer
06.01.2017 | Eidgenössische Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL

nachricht Kleinbauern in Afrika: Clevere Milchkühlung – dank Solar auch ohne Stromanschluss
02.01.2017 | Universität Hohenheim

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Agrar- Forstwissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Im Focus: Studying fundamental particles in materials

Laser-driving of semimetals allows creating novel quasiparticle states within condensed matter systems and switching between different states on ultrafast time scales

Studying properties of fundamental particles in condensed matter systems is a promising approach to quantum field theory. Quasiparticles offer the opportunity...

Im Focus: Mit solaren Gebäudehüllen Architektur gestalten

Solarthermie ist in der breiten Öffentlichkeit derzeit durch dunkelblaue, rechteckige Kollektoren auf Hausdächern besetzt. Für ästhetisch hochwertige Architektur werden Technologien benötigt, die dem Architekten mehr Gestaltungsspielraum für Niedrigst- und Plusenergiegebäude geben. Im Projekt »ArKol« entwickeln Forscher des Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern aktuell zwei Fassadenkollektoren für solare Wärmeerzeugung, die ein hohes Maß an Designflexibilität erlauben: einen Streifenkollektor für opake sowie eine solarthermische Jalousie für transparente Fassadenanteile. Der aktuelle Stand der beiden Entwicklungen wird auf der BAU 2017 vorgestellt.

Im Projekt »ArKol – Entwicklung von architektonisch hoch integrierten Fassadekollektoren mit Heat Pipes« entwickelt das Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern...

Im Focus: Designing Architecture with Solar Building Envelopes

Among the general public, solar thermal energy is currently associated with dark blue, rectangular collectors on building roofs. Technologies are needed for aesthetically high quality architecture which offer the architect more room for manoeuvre when it comes to low- and plus-energy buildings. With the “ArKol” project, researchers at Fraunhofer ISE together with partners are currently developing two façade collectors for solar thermal energy generation, which permit a high degree of design flexibility: a strip collector for opaque façade sections and a solar thermal blind for transparent sections. The current state of the two developments will be presented at the BAU 2017 trade fair.

As part of the “ArKol – development of architecturally highly integrated façade collectors with heat pipes” project, Fraunhofer ISE together with its partners...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

Aquakulturen und Fangquoten – was hilft gegen Überfischung?

16.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Intelligente Haustechnik hört auf „LISTEN“

17.01.2017 | Architektur Bauwesen

Satellitengestützte Lasermesstechnik gegen den Klimawandel

17.01.2017 | Maschinenbau