Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Obst und Gemüse in erstklassiger Qualität? ELSKA kennt die Antwort.

07.05.2007
Der in Deutschland einzigartige elektronische Schadbildkatalog ELSKA unterstützt Erzeuger, Händler und Qualitätskontrolleure für Obst, Gemüse und Speisekartoffeln bei der täglichen Qualitätskontrolle. Die Expertensoftware mit dem Fachwissen qualifizierter Qualitätskontrolleure erleichtert die Auslegung der Vermarktungsnormen und sichert so eine gute Qualität von Obst und Gemüse auf dem Ladentisch. In der jetzt erschienenen aktualisierten Form steht sie einem noch breiteren Anwenderkreis zur Verfügung.

Um eine gute Qualität bei Obst, Gemüse und Speisekartoffeln für den Verbraucher zu sichern, hat der Gesetzgeber EG-Vermarktungsnormen sowie auf nationaler Ebene eine Handelsklassenverordnung für Speisekartoffeln herausgegeben. Diese legen fest, mit welcher Mindestqualität ein Erzeugnis in den Klassen Extra, I oder II gehandelt werden darf und ab wann ein Vermarktungsverbot erforderlich ist. Laut EG-Verordnung müssen alle "Besitzer von Erzeugnissen, für die EG-Normen gelten, und die diese feilhalten, anbieten, verkaufen, liefern oder an-derweitig in Verkehr bringen", d. h. Erzeuger, Importeure, Exporteure oder Händler diese Vermarktungsnormen einhalten. Qualitätskontrolleure für Obst und Gemüse prüfen, dass diese Normen auf den einzelnen Handelsstufen tatsächlich eingehalten werden.

Die Vermarktungsnormen fördern die Transparenz am Markt und erleichtern den Handel. Diese positiven Effekte kommen insbesondere dann zum Tragen, wenn die Auslegung und Anwendung der Vermarktungsnormen in allen Regionen und auf allen Handelsstufen gleich ist.

Ein wichtiges Handwerkszeug für diese sehr anspruchsvolle Aufgabe steht mit dem elektronischen Schadbildkatalog ELSKA zur Verfügung. ELSKA ist eine bedienerfreundliche Software, die Fachwissen über die 36 EG-Vermarktungsnormen für Obst und Gemüse sowie die nationale Handelsklassenverordnung für Speisekartoffeln enthält. Anhand von mehr als 2000 Bildern werden die Anforderungen der Vermarktungsnormen erläutert und die dargestellten Mängel entsprechend bewertet. Mit Hilfe dieses elektronischen Kompendiums lassen sich auftretende Qualitätsmängel bei Obst und Gemüse objektiv und einheitlich bewerten.

... mehr zu:
»ELSKA »Gemüse

Entwickelt wurde ELSKA vom Arbeitskreis Qualitätskontrolle bei Obst, Gemüse und Speisekartoffeln beim Verband der Landwirtschaftskammern, in dem erfahrene Qualitätskontrolleure des Bundes und der Länder sowie das Leibniz-Institut für Agrartechnik Potsdam-Bornim (ATB) zusammenarbeiten.

In aktualisierter Form und mit neuen Vertriebswegen soll dieses nützliche Instrument jetzt flächendeckend und damit noch wirkungsvoller eingesetzt werden. Profitierten bisher vorrangig die amtlichen Kontrollstellen, so soll mit der Neuauflage verstärkt auch der Handel erreicht und die Qualitätskontrolle damit noch effektiver werden. Die optimierte Software ist zudem für die Weiterbildung der Kontrolleure geeignet.

ELSKA ist jetzt als Bestandteil der Loseblattsammlung "Qualitätsnormen und Handelsklassen für Gartenbauerzeugnisse und Kartoffeln", Heft Nr. 61, im Appelhans-Verlag, Braunschweig, erhältlich.

Komplett kosten die beiden Bände Heft Nr. 61 inkl. der CD-ROM 279 EUR, die CD als Bestandteil der Ergänzungslieferung kostet 80 EUR, jeweils zuzüglich 7 % MwSt. Ein Update erfolgt bei Bedarf.

Bezug:
E. Appelhans-Verlag GmbH & Co.
Hinter dem Turme
738114 Braunschweig
Tel./Fax: 0531 25656-26 / -12
Kontakt:
Dr. Sabine Geyer
Vorsitzende der Arbeitsgruppe Normenerläuterung-Bild
Leibniz-Institut für Agrartechnik Potsdam-Bornim e.V. (ATB)
Max-Eyth-Allee 100, 14469 Potsdam
Tel./Fax: 0331 5699-919 / -849
E-Mail: sgeyer@atb-potsdam.de

Helene Foltan | idw
Weitere Informationen:
http://ogs.atb-potsdam.de/

Weitere Berichte zu: ELSKA Gemüse

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Agrar- Forstwissenschaften:

nachricht Arten verschwinden, Pflanzenfraß bleibt
07.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

nachricht DFG-Projekt: Biodiversität, Interaktion und Stickstoffkreislauf in Grünlandböden
31.01.2017 | Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Agrar- Forstwissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie

24.02.2017 | Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fraunhofer HHI auf dem Mobile World Congress mit VR- und 5G-Technologien

24.02.2017 | Messenachrichten

MWC 2017: 5G-Hauptstadt Berlin

24.02.2017 | Messenachrichten

Auf der molekularen Streckbank

24.02.2017 | Biowissenschaften Chemie