Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Gelbe Blüten für den Klimaschutz

27.04.2007
Energiepflanzen vom Acker sorgen für einen Boom in der Landwirtschaft / Vorhandene Ressourcen im Sinne der Nachhaltigkeit effektiv nutzen

"Raps & Co." stehen zurzeit bei den Landwirten hoch im Kurs. Kein Wunder: Die Bioenergie-Branche boomt. Sie hat sich in den letzten Jahren zu einer Wachstumsbranche entwickelt, die den Landwirten in Deutschland, Europa und weltweit beträchtliche Chancen bietet. Wie die Fördergemeinschaft Nachhaltige Landwirtschaft (FNL) aus Bonn zum "Tag der Erneuerbaren Energien" am 28. April meldet, kann die "Energie vom Acker" helfen, die Abhängigkeit von fossilen Energieträgern weiter zu verringern. Damit leistet die Bioenergie auch einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz.

Denn ob als Treibstoff oder zur Stromerzeugung - Energiepflanzen sind umweltfreundlich und vielseitig einsetzbar. Sie tragen zur Reduktion von schädlichen Kohlendioxid-Emissionen bei und bereichern die Kulturlandschaft. Darüber hinaus nimmt die Zahl der Arbeitsplätze in diesem Bereich weiter zu - gerade im ländlichen Raum. Allein im vergangenen Jahr sind in der Branche insgesamt rund 24.000 neue Arbeitsplätze entstanden.

"Beim Anbau von Energiepflanzen im Sinne einer nachhaltigen Wirtschaftsweise und der Nutzung von Bioenergie kommt es jetzt aber immer stärker darauf an, die vorhandenen Ressourcen effektiv zu nutzen", betonte der Geschäftsführer der FNL, Dr. Jürgen Fröhling.

... mehr zu:
»Bioenergie »FNL »Klimaschutz »Rohstoff

"Mit dem steigenden Volumen der Erneuerbaren Energien wachsen auch die Anforderungen an ihre Wirtschaftlichkeit und ihre ökologische Verträglichkeit. Im Hinblick auf die notwendige Ressourcenschonung und die wachsende Ackerflächen-Konkurrenz zwischen Energie- und Nahrungsmittelproduktion gilt es, die Entwicklung mit Augenmaß und Weitsicht voranzutreiben", so Jürgen Fröhling. Damit dies gelingt, sind aus Sicht der FNL in diesem Bereich unter anderem intensive Forschungsvorhaben und Innovationen dringend erforderlich.

Die Landwirte nutzen heute schon die veränderten politischen Rahmenbedingungen zum Anbau nachwachsender Rohstoffe oder installieren Biogasanlagen, Windkrafträder oder Solaranlagen. So erreichte die Anbaufläche von Energie- und Industriepflanzen im vergangenen Jahr ein neues Rekordhoch: Sie lag nach einer Schätzung der Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe (FNR) bei mehr als 1,56 Millionen Hektar. Das sind bereits rund 13,2 Prozent der gesamten Ackerfläche. Mengenmäßig wichtigste Kulturart unter den Nachwachsenden Rohstoffen ist der Raps.

Im Rahmen des EU-Klimaschutz-Frühjahrsgipfels haben sich die Mitgliedsstaaten auch auf verbindliche Ziele beim Ausbau des Anteils Erneuerbarer Energien sowie bei der Einsparung von Energie geeinigt.

Beim Anteil Erneuerbarer Energien einigten sich die Mitgliedstaaten auf ein Ausbauziel von derzeit 6 Prozent auf 20 Prozent in 2020 sowie auf eine Reduzierung des für 2020 prognostizierten Energieverbrauchs um 20 Prozent durch Steigerung der Energieeffizienz.

Ganz im Mittelpunkt steht die Bioenergie in Europa und ihre möglichen globalen Auswirkungen auch beim 10. Berliner Gespräch der FNL am 15. Oktober in Berlin. Der Veranstalter rechnet mit einer konstruktiven und fruchtbaren Diskussion zu dem Thema: "Bioenergie in Europa - Boom auf Kosten der Nahrungssicherheit in der Dritten Welt?"

Die zentrale Frage lautet: Wird es zukünftig möglich sein, Nahrungsmittel für eine stetig wachsende Weltbevölkerung in ausreichender Menge zu produzieren, gleichzeitig den wachsenden Energiebedarf mit Energie aus nachwachsenden Rohstoffen zu decken, immer größere Flächen für Städte, Wirtschaft und Verkehr bereitzustellen und parallel Naturräume zu erhalten und zu schützen?

Mehr Informationen zum 10. Berliner Gespräch zur Nachhaltigkeit finden Sie in Kürze unter www.fnl.de.

Jutta Winkels | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.fnl.de

Weitere Berichte zu: Bioenergie FNL Klimaschutz Rohstoff

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Agrar- Forstwissenschaften:

nachricht Dendromax: Züchtung und Vermehrung von Mehrklonsorten der Hybridlärche, Douglasie und Aspe
27.02.2017 | Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V.

nachricht Arten verschwinden, Pflanzenfraß bleibt
07.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Agrar- Forstwissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher ahmen molekulares Gedränge nach

Enzyme verhalten sich im geräumigen Reagenzglas anders als im molekularen Gedränge einer lebenden Zelle. Chemiker der Universität Basel konnten diese engen Bedingungen nun erstmals in künstlichen Vesikeln naturgetreu simulieren. Die Erkenntnisse helfen der Weiterentwicklung von Nanoreaktoren und künstlichen Organellen, berichten die Forscher in der Fachzeitschrift «Small».

Enzyme verhalten sich im geräumigen Reagenzglas anders als im molekularen Gedränge einer lebenden Zelle. Chemiker der Universität Basel konnten diese engen...

Im Focus: Researchers Imitate Molecular Crowding in Cells

Enzymes behave differently in a test tube compared with the molecular scrum of a living cell. Chemists from the University of Basel have now been able to simulate these confined natural conditions in artificial vesicles for the first time. As reported in the academic journal Small, the results are offering better insight into the development of nanoreactors and artificial organelles.

Enzymes behave differently in a test tube compared with the molecular scrum of a living cell. Chemists from the University of Basel have now been able to...

Im Focus: Mit Künstlicher Intelligenz das Gehirn verstehen

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas über den Schaltplan des Gehirns bekannt.

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas...

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

„Microbiology and Infection“ – deutschlandweit größte Fachkonferenz 5.-8. März in Würzburg

01.03.2017 | Veranstaltungen

Nebennierentumoren: Radioaktiv markierte Substanzen vermeiden unnötige Operationen

28.02.2017 | Veranstaltungen

350 Onlineforscher_innen treffen sich zur Fachkonferenz General Online Research an der HTW Berlin

28.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

„Microbiology and Infection“ – deutschlandweit größte Fachkonferenz 5.-8. März in Würzburg

01.03.2017 | Veranstaltungsnachrichten

CeBIT 2017: Automatisiertes Fahren: Sicheres Navigieren im Baustellenbereich

01.03.2017 | CeBIT 2017

Hybrid-Speicher mit Marktpotenzial: Batterie-Produktion goes Industrie 4.0

01.03.2017 | Energie und Elektrotechnik