Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Bayerns Wäldern droht Borkenkäferplage

15.03.2007
Bayerns Wäldern drohen in diesem Jahr massive Schäden durch den Borkenkäfer.

"Der heiße Sommer 2006 ermöglichte, dass in Teilen Bayerns drei Käfergenerationen heranwachsen konnten - üblich sind zwei", sagte die Borkenkäferexpertin Gabriele Lobinger, Privatdozentin an der Universität München und Mitarbeiterin der Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft, dem Magazin "Profil - das bayerische Genossenschaftsblatt" (April-Ausgabe). Zudem sorgte der Orkan Kyrill im Januar durch umgestürzte Bäume für reichlich Brutraum. "Das sind ideale Bedingungen für eine Massenvermehrung im Frühjahr", so Lobinger.

Waldgenossenschaften in Bayern befürchten das Schlimmste. Bereits jetzt weise so gut wie jede Fichte Spuren von Borkenkäferbefall auf, berichtet Kurt Schüler, Vorstand der unterfränkischen Waldgenossenschaft Maßbach. Manfred Schmidt von der Waldgenossenschaft Ickelheim in Mittelfranken hat schon resigniert: "In drei bis vier Jahren ist der Wald hier weg", sagt er.

Die Situation der Waldbauern hatte sich im ungewöhnlich heißen Sommer 2003 schon einmal verschärft, weil sich der Käfer damals massenhaft vermehrte. "Fichten haben normalerweise Abwehrmechanismen gegen den Borkenkäfer: Sie harzen ihn einfach weg", sagt Schmidt. Doch die Trockenheit schwächte damals die Bäume und ließ den Harzstrom versiegen. Im vergangenen Jahr war es ähnlich. Schmidt hofft nun wenigstens für 2007 auf einen feuchten und kalten Frühling: "Dadurch werden die Bäume gestärkt."

... mehr zu:
»Borkenkäfer »Wälder

Monokulturen aus Fichtenwäldern sind besonders anfällig für Angriffe von Buchdruckern und Kupferstechern, den am häufigsten vorkommenden Borkenkäferarten. Sie gehören zu den Rindenbrütern. Ihre Larven ernähren sich vom Bastgewebe, den Saft führenden Schichten des Baumes. Dadurch zerstören sie seine Lebensadern, und der Baum stirbt über kurz oder lang ab.

Den kompletten Artikel lesen Sie in der April-Ausgabe von "Profil - das bayerische Genossenschaftsblatt", die am 2. April 2007 erscheint. Auf Wunsch können Sie den Artikel beim Genossenschaftsverband Bayern vorab als PDF-Datei beziehen (profil@gv-bayern.de).

Dr. Jürgen Gros | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.gv-bayern.de

Weitere Berichte zu: Borkenkäfer Wälder

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Agrar- Forstwissenschaften:

nachricht Nordatlantisches Wetterphänomen beeinflusst extreme Samenjahre bei Bäumen in Europa
16.01.2018 | Eidgenössische Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL

nachricht Feldarbeiten der größten Bodeninventur Deutschlands sind abgeschlossen
15.01.2018 | Johann Heinrich von Thünen-Institut, Bundesforschungsinstitut für Ländliche Räume, Wald und Fischerei

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Agrar- Forstwissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Im Focus: Wie Metallstrukturen effektiv helfen, Knochen zu heilen

Forscher schaffen neue Generation von Knochenimplantaten

Wissenschaftler am Julius Wolff Institut, dem Berlin-Brandenburger Centrum für Regenerative Therapien und dem Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

2. Hannoverscher Datenschutztag: Neuer Datenschutz im Mai – Viele Unternehmen nicht vorbereitet!

16.01.2018 | Veranstaltungen

Fachtagung analytica conference 2018

15.01.2018 | Veranstaltungen

Tagung „Elektronikkühlung - Wärmemanagement“ vom 06. - 07.03.2018 in Essen

11.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal mit neuem Onlineauftritt - Lösungskompetenz für alle IT-Szenarien

16.01.2018 | Unternehmensmeldung

Die „dunkle“ Seite der Spin-Physik

16.01.2018 | Physik Astronomie

Wetteranomalien verstärken Meereisschwund

16.01.2018 | Geowissenschaften