Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Internationales Benchmarking für die Agrarwirtschaft

12.01.2007
agri benchmark als Gemeinschaftsprojekt von DLG und FAL vorgestellt

Die DLG e.V. (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) und die Bundesforschungsanstalt für Land­wirtschaft (FAL) haben mit der Unterzeichnung eines Kooperationsvertrags die Vorausset­zungen für den beschleunigten Ausbau von Benchmarking-Analysen im Agrarbereich geschaf­fen. Ein wesent­liches Ziel der international vergleichenden Analysen ist es, die Globalisierung im Agrarbereich bes­ser als bisher zu verstehen.

"Solche Analysen werden für strategische Entscheidungen in der Wirt­schaft und in der Politik immer wichtiger", erklärte DLG-Präsident Carl-Albrecht Bartmer bei der DLG-Wintertagung in München. Er verwies darauf, dass sich die Rahmenbedingungen für die Land­wirtschaft derzeit nicht nur durch die Globalisierung, sondern auch durch technologische Entwick­lungen und die zusätzliche Nachfrage nach Bioenergie rasant verändern. Die Frage, welche Produkte und welche Produktionssysteme sich künftig wo durchsetzen werden, sei deshalb schwieriger zu beantworten als je zuvor. Entscheidungs­träger seien auf ein leistungsfähiges Navigationssystem angewiesen, das agri benchmark Projekt solle zum Herzstück eines solchen Systems werden.

Die wissenschaftliche Bearbeitung des Projekts erfolgt durch die FAL in Braunschweig. Dort führt das Institut für Betriebswirtschaft bereits seit 1990 international vergleichende Analysen landwirt­schaftlicher Produktionssysteme und Produktionskosten durch, bisher unter dem Titel IFCN. Derzeit werden die Betriebszweige Ackerbau, Rindfleisch und Milch in insgesamt 23 Na­tionen analysiert.

Bei der DLG wird das Projekt agri benchmark durch das Fachzentrum Land- und Ernäh­rungswirt­schaft organisiert. Nach Aussage des Geschäftsführers Dr. Claus M. Brodersen er­gänzt es hervorra­gend die bestehenden Projekte (z.B. Spitzenbetriebe) sowie die internatio­nalen Clubs von Milch- und Schweineerzeugern. DLG und FAL werden damit gemeinsam einen weiteren großen Schritt beim Wissenstransfer in die praktische Landwirtschaft machen.

Nach Einschätzung des FAL-Institutsleiters Prof. Dr. Folkhard Isermeyer liegt die größte Her­ausfor­derung für die nächsten Jahre darin, das globale Experten-Netzwerk auch auf den Be­reich Bioener­gie auszudehnen. "Wir wissen, dass die Bioenergie weltweit stark wachsen wird, aber wir wissen noch sehr wenig darüber, welche Bioenergieproduktion an welchen Standort passt und wie das jeweils optimale Verhältnis zwischen Bioenergie- und Nahrungsmittelerzeu­gung ausfallen wird." Je besser es gelänge, Investitionsentscheidungen durch international vergleichende Analysen abzu­stützen, desto geringer sei das Risiko von Fehlinvestitionen bzw. politischer Fehlsteuerung, erklärte Isermeyer bei der Vorstellung des agri benchmark Pro­jekts in München.

Durch den Kooperationsvertrag wird das Fundament für die Experten-Netzwerke gestärkt, indem DLG und FAL fachlich zusammenarbeiten und ihre weltweiten Kontakte zu Wissenschaft und Agri­business für das gemeinsame Ziel mobilisieren. Beide Seiten streben an, zusätzliche Partner für das Projekt zu gewinnen und dadurch die Bedingungen für einen beschleunigten Ausbau des agri benchmark weiter zu verbessern. Nähere Informationen sind der neuen Homepage www.agribenchmark.org zu entnehmen.

Kontakt: Prof. Dr. Folkhard Isermeyer, Bundesforschungsanstalt für Landwirtschaft (FAL), Institut für Betriebswirtschaft, Bundesallee 50, 38116 Braunschweig, E-Mail: folkhard.isermeyer@fal.de

Margit Fink | idw
Weitere Informationen:
http://www.agribenchmark.org

Weitere Berichte zu: Globalisierung Kooperationsvertrag

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Agrar- Forstwissenschaften:

nachricht Kaskadennutzung auch bei Holz positiv
11.12.2017 | Technische Universität München

nachricht Warum pflanzt man Bäume auf dem Acker?
29.11.2017 | Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Agrar- Forstwissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik