Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Saatgutgesundheit im Ökolandbau

29.11.2006
Alternative Behandlungsverfahren im Test

Die Gesundheit des Saatguts spielt eine grundlegende Rolle beim Schutz der Kulturpflanzen vor Krankheiten. Dem Ökologischen Landbau stehen im Gegensatz zur konventionellen Landwirtschaft keine chemisch-synthetischen Saatgutbehandlungsmittel zur Verfügung.

Neben vorsorgenden Maßnahmen wie Sortenwahl und Gesundheitstests können Bio-Bauern nur auf alternative Saatgutbehandlungsverfahren zurückgreifen. Ihre Wirksamkeit gegenüber samenbürtigen Pilzkrankheiten ist jedoch vielfach nicht ausreichend untersucht.

Ein im Jahr 2004 gestartetes Forschungsprojekt soll hier mehr Klarheit schaffen und möglichst schnell praxisreife Lösungen für die Saatgutbehandlung im Ökolandbau erarbeiten. Am Anfang des Projekts standen Untersuchungen in Klimakammern und Gewächshäusern. Getestet wurden verschiedene im Handel erhältliche Pflanzenstärkungsmittel sowie Warm- und Heißwasserbehandlungen. Waren die Verfahren dort erfolgreich, folgten zweijährige Feldversuche an zwei Standorten.

Die bisher erzielten Ergebnisse stellte Dr. Franziska Waldow von der Biologischen Bundesanstalt bei der 55. Deutschen Pflanzenschutztagung in Göttingen vor. Sommergerste konnte durch Warm- und Heißwasserbehandlungen sowie einige Pflanzenstärkungsmittel sehr gut vor einem Befall mit Netzflecken- und Streifenkrankheit geschützt werden. Auch bei Haferflugbrand betrug der Wirkungsgrad 92 bis 95 Prozent.

Bei Winterweizen und Winterroggen verbesserten diese alternativen Verfahren den Feldaufgang bei Befall mit Schneeschimmel deutlich. Schwierig war die Bekämpfung von Gerstenflugbrand. Lediglich eine Warmwasserbehandlung zeigte Wirkung. Allerdings beeinträchtige sie häufiger den Feldaufgang. Anthraknose an Lupinen und Ascochyta pisi bei Erbsen ließen sich mit keinem der untersuchten Verfahren ausreichend bekämpfen.

Dr. Eckhard Lorenz | aid infodienst
Weitere Informationen:
http://www.aid.de

Weitere Berichte zu: Befall Saatgutgesundheit Ökolandbau

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Agrar- Forstwissenschaften:

nachricht Arten verschwinden, Pflanzenfraß bleibt
07.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

nachricht DFG-Projekt: Biodiversität, Interaktion und Stickstoffkreislauf in Grünlandböden
31.01.2017 | Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Agrar- Forstwissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten

Wie Proteine zueinander finden

21.02.2017 | Biowissenschaften Chemie