Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Pflanzenschutz: Gezielt Schnaken bekämpfen

27.09.2006
Eine genaue Quantifizierung und Charakterisierung der verschiedenen Proteine des Bacillus thuringiensis (Bti) ist die Basis für die Produktentwicklung eines wirksamen Mittels gegen die Wiesenschnake (Tipula paludosa).

Die Wiesenschnake ist der wichtigste Schädling auf Grünland und Sportrasen, sie verursacht große Schäden durch Wurzelfraß. Bti wird weltweit zur Kontrolle von Stechmücken eingesetzt. Aber nur mit sehr hohen Aufwandmengen konnten Bekämpfungserfolge bei Wiesenschnaken erzielt werden.

Wie eine Doktorarbeit am Institut für Agrarökonomie der Christian Albrecht Universität zu Kiel zeigte, wirken die einzelnen Bti-Proteine bei Stechmücken und bei Wiesenschnaken unterschiedlich. Es gibt sowohl Unterschiede bei der Wirkung einzelner Proteine als auch bei dem kombinierten Einsatz von Proteinen.

Vier verschiedene Kristallproteine binden an spezifische Rezeptormoleküle in der Darmwand und führen letztlich zum Tod der Insektenlarven. Die Identifizierung und Quantifizierung der spezifischen Bti-Toxine kann nun genutzt werden, um Bti-Produkte gezielt zu optimieren und ihre Wirksamkeit gegen Wiesenschnaken zu erhöhen.

... mehr zu:
»Protein »Schnaken »Stechmücke

Zusätzlich wurden im Rahmen der Doktorarbeit Versuche zur biologischen Kontrolle mit einem Fadenwurm (Steinerma carpocapsae) gemacht, der Insekten befällt. Mit einem Wirkungsgrad von 70 bis 82 Prozent wurden mit diesem natürlichen Gegenspieler der Wiesenschnake gute Ergebnisse erzielt. Niedrige Temperaturen im Herbst schränken die Anwendung dieser Fadenwurmart stark ein, so dass eine zusätzliche Anwendung von Bti sinnvoll ist.

Dr. Marion Morgner | aid infodienst
Weitere Informationen:
http://www.aid.de

Weitere Berichte zu: Protein Schnaken Stechmücke

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Agrar- Forstwissenschaften:

nachricht Biologische Vielfalt von grünlanddominierten Kulturlandschaften unter der Lupe
20.04.2018 | Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

nachricht Nitrat-Problem der Landwirtschaft in Luft auflösen
29.03.2018 | Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Agrar- Forstwissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Birke, Kiefer, Pappel – heilsame Bäume

20.04.2018 | Unternehmensmeldung

Licht macht Ionen Beine

20.04.2018 | Physik Astronomie

Software mit Grips

20.04.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics