Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Steinobsternte 2006 trotz langer Trockenheit mit gutem Ergebnis

17.08.2006
Trotz der in vielen Regionen Deutschlands lang anhaltenden Trockenheit in diesem Sommer und der teilweise folgenden unwetterartigen Regenfälle wird die Steinobsternte im Marktobstbau 2006 ein gutes Ergebnis erbringen.

Nach Mitteilung des Statistischen Bundesamtes werden die Erntemengen von Pflaumen insgesamt (einschließlich Mirabellen und Renekloden) mit 53 300 Tonnen 6,3% und von Sauerkirschen mit 34 400 Tonnen 10,8% über dem Durchschnitt der letzten zehn Jahre (1996 - 2005) liegen. Lediglich die Erntemenge von Süßkirschen bleibt mit 30 400 Tonnen 5,2% hinter dem langjährigen Durchschnitt zurück. Die Ernte aller genannten Steinobstarten wird damit insgesamt 118 000 Tonnen umfassen und um gut 23% höher ausfallen als im sehr schwachen Erntejahr 2005.

Die diesen Ergebnissen zugrunde liegende Ernteschätzung in Erzeugerbetrieben des Marktobstbaus von Mitte Juli 2006, die auf Basis der Anbauflächen aus der letzten Baumobstanbauerhebung von 2002 (5 400 Hektar Süßkirschen und 4 200 Hektar Sauerkirschen) durchgeführt wurde, berücksichtigt bereits mehrere Wochen der Trockenheit. Bei der Einschätzung der Süß- und Sauerkirschenernte führte dies zwar zu regionalen Abweichungen gegenüber der Schätzung vom Juni 2006, aber nur die voraussichtliche Erntemenge der Süßkirschen fällt bundesweit um 6% niedriger aus als noch im Juni berechnet. Der durchschnittliche Ernteertrag je Hektar wird bei Süßkirschen 56,2 Dezitonnen, bei Sauerkirschen voraussichtlich 82,5 Dezitonnen betragen.

Die Schätzung der Pflaumenernte von Mitte Juli 2006 lässt sowohl bei Pflaumen und Zwetschen als auch bei Mirabellen und Renekloden auf ein gutes Ergebnis hoffen. In Deutschland werden 4 500 Hektar Pflaumen/Zwetschen und 500 Hektar Mirabellen und Renekloden angebaut. Die bedeutendsten Anbauländer sind dabei Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz, wo sich 65% der Anbauflächen befinden. 71% der Erntemengen von Pflaumen und Zwetschen sowie 73% der Erntemengen von Mirabellen und Renekloden werden hier erzeugt. Die gesamte Ernte von Pflaumen/Zwetschen wird im Jahr 2006 voraussichtlich 48 100 Tonnen erbringen und die Erntemenge von Mirabellen und Renekloden 5 200 Tonnen.

Die vollständigen Ergebnisse können im Statistik-Shop des Statistischen Bundesamtes unter http://www.destatis.de/shop als Fachserie 3, Reihe 3.2.1 "Wachstum und Ernte - Obst Juli 2006" kostenlos herunter geladen werden.

Weitere Auskünfte gibt: Zweigstelle Bonn, Ute Walsemann, Telefon: (01888) 644-8606, E-Mail: ute.walsemann@destatis.de

Ute Walsemann | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.destatis.de
http://www.destatis.de/shop

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Agrar- Forstwissenschaften:

nachricht Arten verschwinden, Pflanzenfraß bleibt
07.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

nachricht DFG-Projekt: Biodiversität, Interaktion und Stickstoffkreislauf in Grünlandböden
31.01.2017 | Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Agrar- Forstwissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten

Wie Proteine zueinander finden

21.02.2017 | Biowissenschaften Chemie