Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Funktionelle Futtermittel - FAL-Wissenschaftler/innen prüfen neuen "sanften" Futterzusatzstoff für Nutztiere

16.06.2006
Glucosinolate sind schwefelhaltige Inhaltsstoffe, die vor allem in Kreuzblütlern wie Senf und Raps, aber auch in der Zierpflanze Kapuzinerkresse vorkommen. Allgemein bekannt sind Glucosinolate als Ursache des scharfen Geschmacks des Senfes, woher auch ihre andere Bezeichnung "Senföle" stammt.

Eigentlich kommen Schweine mit Glucosinolaten erst in ihrem "zweiten" Leben in engeren Kontakt und zwar im Senf auf der Bratwurst. Das Senföl der Kapuzinerkresse, wissenschaftlich als "Glucotropaeolin" bezeichnet, ist aber auch ein seit alters her bekanntes Heilmittel insbesondere gegen bakterielle Infektionen des Urogenitaltraktes, und entsprechend im Deutschen Arznei Buch (DAB) als Wirkstoff aufgeführt. Während die Blüten der Kapuzinerkresse eine beliebte Salatbeilage sind, werden im Ferkelversuch dem Futter geschrotete Samen beigemischt (Foto 1).


Foto 1: Zubereitungen von Kapuzinerkresse: Mitte rechts: frische Blüten, unten: gemahlene Blätter, Mitte links: ganze Samenkapseln, oben: Futtermischung mit geschroteten Kapseln. Foto: FAL-PB


Foto 2: Die FAL Wissenschaft-ler/innen (von links) Dir. & Prof. Dr. Silvia Haneklaus, und Dr. Elke Bloem vom Institut für Pflanzenernährung und Bodenkunde und Dr. Andreas Berk vom Institut für Tier-ernährung, verteilen Ferkel auf Versuchsgruppen mit unter-schiedlichem Angebot an Glu-cotropaeolin. Foto: FAL-PB

In langjährigen Forschungen haben Wissenschaftler/innen des Institutes für Pflanzenernährung und Bodenkunde der Bundesforschungsanstalt für Landwirtschaft in Braunschweig (FAL) zuvor Anbau-, Düngungs- und Erntesysteme erarbeitet, mit denen sie Kapuzinerkresse mit besonders hohen und stabilen Gehalten an Glucotropaeolin herstellen können. Gemeinsam mit Kollegen aus dem Institut für Tierernährung der FAL, dem Institut für Pflanzenbiologie der Technischen Universität Braunschweig und des Forschungsinstitutes für die Biologie landwirtschaftlicher Nutztiere in Dummerstorf testen sie nun erstmals, ob sich Kapuzinerkresse als Futterzusatz auch zur Verbesserung von Gesundheitsparametern und Leistungsabsicherung bzw. Leistungssteigerung von Nutztieren eignet. Bei Nutztieren besteht besonderer Bedarf an solchen "sanften" Futterzusatzstoffen, u.a. wegen des Verbotes von Antibiotika, wie z.B. Flavophospholipol, als Leistungsförderer. In einem Ferkelversuch (Foto 2) wird hierbei zunächst der Einfluss der Kapuzinerkresse auf Leistungsmerkmale der Tiere, den Abbau von Glucotropaeolin im Stoffwechsel der Ferkel sowie bakteriologische Parameter in Exkrementen untersucht.

Kontakte:
Prof. Dr. Dr. Ewald Schnug und Dir. & Prof. Dr. Silvia Haneklaus, Bundesforschungsanstalt für Landwirtschaft (FAL), Institut für Pflanzenernährung und Bodenkunde, E-Mail: pb@fal.de; Dr. Andreas Berk, Bundesforschungsanstalt für Landwirtschaft (FAL), Institut für Tierernährung, E-Mail: te@fal.de

Margit Fink | idw
Weitere Informationen:
http://www.fal.de

Weitere Berichte zu: Futterzusatzstoff Glucosinolate Nutztiere

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Agrar- Forstwissenschaften:

nachricht Dendromax: Züchtung und Vermehrung von Mehrklonsorten der Hybridlärche, Douglasie und Aspe
27.02.2017 | Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V.

nachricht Arten verschwinden, Pflanzenfraß bleibt
07.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Agrar- Forstwissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Poseidon goes Politics – Wer oder was regiert die Ozeane?

27.02.2017 | Veranstaltungen

Fachtagung Rapid Prototyping 2017 – Innovationen in Entwicklung und Produktion

27.02.2017 | Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Herz-Untersuchung: Kontrastmittel sparen mit dem Mini-Teilchenbeschleuniger

27.02.2017 | Medizintechnik

Neue Maßstäbe für eine bessere Wasserqualität in Europa

27.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wenn der Schmerz keine Worte findet - Künstliche Intelligenz zur automatisierten Schmerzerkennung

27.02.2017 | Medizintechnik