Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Landwirte halten Abstand

05.03.2001


Neues zum Thema Pflanzenschutz und Gewässerschutz

Pflanzenschutzmittel dürfen nicht in die Gewässer gelangen. Werden

Mittel gespritzt, können Landwirte und andere Anwender den notwendigen Mindestabstand zu Gewässern jetzt selbst ermitteln. Damit werden starre Abstandsregeln ersetzt und Anwender belohnt, die moderne Pflanzenschutzgeräte benutzen. Bei neu zugelassenen Pflanzenschutzmitteln sind auf der Packung fünf verschiedene Abstände aufgelistet. Mit einer von der Biologischen Bundesanstalt für Land- und Forstwirtschaft (BBA) veröffentlichten Tabelle kann jeder "seinen" Abstand vor Ort herausfinden.

Unsere Gewässer müssen geschützt werden. Damit Pflanzenschutzmittel da bleiben, wo sie wirken sollen, muss beim Spritzen ein Mindestabstand zu einem Gewässer eingehalten werden. Allerdings zeigte sich, dass diese sogenannten Abstandsauflagen bisher in der Praxis zu starr waren. Es gab nur einen Mindestabstand, der auch dann galt, wenn die Verunreinigungsgefahr vor Ort geringer war. Mit den neuen Auflagen werden sowohl das Gewässer, seine Umgebung als auch die Anwendungstechnik berücksichtigt.

Seit Mai 2000 gibt es für neu zugelassene Präparate neue Vorschriften: Die Biologische Bundesanstalt bündelt Anwendungsbedingungen mit ähnlichem Risiko zu vier Kategorien. Für jede Kategorie (A - D) kann der Mindestabstand von der Gebrauchsanleitung des Pflanzenschutzmittels abgelesen werden. Ohne Risikominderung gilt der Standardabstand.

Wie finde ich zu "meiner" Kategorie? Die Biologische Bundesanstalt hat eine Tabelle ausgearbeitet, in der die Anwendungsbedingungen aufgelistet sind, die das Verunreinigungsrisiko mindern. Dafür gibt es Punkte, die zusammengezählt die Kategorie ergeben. Für Standardbedingungen werden keine Punkte vergeben, weil dann der herkömmliche Abstand gilt.

Ein Beispiel: Statt einer alten Spritze wird eine neue Spritze benutzt, die 75 % weniger Abdrift erzeugt, dafür gibt es 6 Punkte. Ist das Gewässer ein Fließgewässer, gibt es weitere 6 Punkte. Mit 12 Punkten kann der richtige Abstand von der Packung unter der Kategorie B abgelesen werden.

Die Punktetabelle wird nach Bedarf aktualisiert und ist jedem zugänglich. Klicken Sie dazu auf der Homepage der Biologischen Bundesanstalt ( www.bba.de ) das Thema Pflanzenschutz an, ->Pflanzenschutzmittel, Biologische Mittelprüfung, ->Verzeichnis risikomindernder Anwendungsbedingungen für Nicht-Zielorganismen. Unter ->Pflanzenschutzmittel, ->Pflanzenschutzgeräte, ->Verlustmindernde Geräte finden Sie eine Liste verschiedener Geräte und deren Abdriftminderung.

Möchten Sie mehr zum Thema Pflanzenschutz und Gewässerschutz erfahren? Eine CD informiert Sie über die Bedeutung und Hintergründe von Abstandsauflagen (Windows). Sie ist auch für Lehre und Ausbildung geeignet und wird gegen 15,- DM Schutzgebühr verschickt von der:

Staatlichen Lehr- und Forschungsanstalt für Landwirtschaft, Weinbau und Gartenbau
- Fachbereich Ökologie -
Breitenweg 71
67345 Neustadt/Weinstraße

Oder Sie schauen einfach ins Internet ( www.bba.de; ->Pflanzenschutz; ->Pflanzenschutzmittel; Biologische Mittelprüfung; ->Pflanzenschutz und Gewässerschutz ).

 

Weitere Informationen finden Sie im WWW:

Dr. Alexandra Makula | idw

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Agrar- Forstwissenschaften:

nachricht Kaskadennutzung auch bei Holz positiv
11.12.2017 | Technische Universität München

nachricht Warum pflanzt man Bäume auf dem Acker?
29.11.2017 | Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Agrar- Forstwissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Materialinnovationen 2018 – Werkstoff- und Materialforschungskonferenz des BMBF

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rest-Spannung trotz Megabeben

13.12.2017 | Geowissenschaften

Computermodell weist den Weg zu effektiven Kombinationstherapien bei Darmkrebs

13.12.2017 | Medizin Gesundheit

Winzige Weltenbummler: In Arktis und Antarktis leben die gleichen Bakterien

13.12.2017 | Geowissenschaften