Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Attraktive Absatzpotenziale für HO-Sonnenblumen-Öl - Fachveranstaltung und Studie

19.11.2001



Pflanzenöle mit hohem Ölsäure-Gehalt, die so genannten High oleic (HO-) Öle, stehen im Mittelpunkt eines Fachsymposiums, dass am 14. Januar am Rande der Internationalen Grünen Woche in Berlin stattfindet. Diskutiert werden ihre vielfältigen industriellen Einsatzmöglichkeiten.

2001 erlebte der Anbau von HO-Sonnenblumen eine deutliche Ausweitung: Mehr als 9.000 Hektar waren zur diesjährigen Ernte mit Sonnenblumen bestellt, deren Öl einen Ölsäure-Anteil von 80 und mehr Prozent aufweist. Gründe hierfür sind in der stark gestiegenen Nachfrage der Industrie, aber auch in der gesicherten Verfügbarkeit entsprechender Sorten zu finden.
Züchtung und Anbau von HO-Sonnenblumen werden seit einigen Jahren in Deutschland forciert. Der Durchbruch gelang mit dem Projekt "Modellanbau von HO-Sonnenblumen", dass vom Verbraucherschutzministerium in den Jahren 1995 bis 2001 unterstützt worden ist. Die Aufmerksamkeit der Industrie erlangten high oleic-Ölqualitäten durch eine umfangreiche Bemusterungsaktion mit den im Modellanbau erzeugten HO-Sonnenblumenölen.

... mehr zu:
»Anbau »Einsatzmöglichkeiten »FNR

Jetzt legte die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR) eine "Marktanalyse: Industrielle Einsatzmöglichkeiten von High Oleic Pflanzenölen" vor, die die künftigen Absatzgebiete in der Chemischen Industrie, bei der Schmierstoff- und der Kunststofferzeugung oder in der Kosmetikbranche aufzeigt.
Danach erreichten sowohl die züchterischen Arbeiten als auch das Anbau- und Qualitätsmanagement, die Verarbeitung und die industrielle Nutzung ein Niveau, das eine stetige Ausweitung des Anbaus von HO-Sonnenblumen in den kommenden Jahren erwarten lassen. Die Marktanalyse, verfasst von der narocon Innovationsberatung, ist in der Schriftenreihe "Gülzower Fachgespräche" erschienen und kann kostenfrei über die FNR, E-Mail: infomaterial@fnr.de, oder per Fax über 03843/6930-102 angefordert werden.
Die Studie und aktuelle Entwicklungen bei der industriellen Nutzung dieser Pflanzenöle werden auf dem Fachsymposium "HO-Sonnenblumenöl. Industrielle Einsatzmöglichkeiten" diskutiert, das die FNR am 14.1.2002 im ICC Berlin veranstaltet. Tagungsprogramm und Anmeldemöglichkeiten können über die FNR via Internet unter hoso@fnrservice.de abgerufen werden.


Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR)
Hofplatz 1
18276 Gülzow
Tel.: 03843/69 30-0
Telefax: 03843/69 30-102
E-Mail: info@fnr.de

Dr. Torsten Gabriel | idw
Weitere Informationen:
http://www.fnr.de

Weitere Berichte zu: Anbau Einsatzmöglichkeiten FNR

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Agrar- Forstwissenschaften:

nachricht Arten verschwinden, Pflanzenfraß bleibt
07.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

nachricht DFG-Projekt: Biodiversität, Interaktion und Stickstoffkreislauf in Grünlandböden
31.01.2017 | Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Agrar- Forstwissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung