Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Vegetation und blütensuchende Insekten

19.11.2001


Mit der Veröffentlichung "Vegetation und blütensuchende Insekten in der Kulturlandschaft" wird eine Reihe wissenschaftlicher Forschungsergebnisse des zehnjährigen Untersuchungsprogrammes des Bundesamtes für Naturschutz (BfN) mit der Thematik "Tierwelt in der Zivilisationslandschaft" abgeschlossen. Im Zentrum der Veröffentlichung steht die Analyse der Funktionsbeziehungen zwischen blütenbesuchenden Insekten und der Vegetation sowie die räumliche und zeitliche Habitatnutzung der Schwebfliegen im Biotopmosaik der Kulturlandschaft. Besondere Aufmerksamkeit wird dabei den Schwebfliegen gewidmet. Sie sind neben den Bienen eine der wichtigsten Blütenbestäubergruppen - auch von Kulturpflanzen (z.B. Erdbeere). Gleichzeitig sind ihre Larven wichtige Antagonisten der Blattläuse in der biologischen oder integrierten Schädlingsbekämpfung.
Das Buch enthält aber nicht nur reine wissenschaftliche Bestandsaufnahmen aus der Kulturlandschaft des Drachenfelser Ländchens bei Bonn, sondern stellt auch neue Methoden der Erfassung (Optimierung der Datenerhebung) vor, diskutiert die naturschutzfachliche Bewertung und gibt konkrete Handlungsempfehlungen für den praktischen Naturschutz mit Schutzvorschlägen, Hemerobiestufenkartierungen der Fließgewässer bis hin zu Empfehlungen für Gewässerrenaturierung mit standortgerechten einheimischen Gehölzlisten.

Hintergrund zur Untersuchungsreihe:
Der Schutz der biologischen Vielfalt und des Naturhaushaltes in der Kulturlandschaft, auch außerhalb geschützter Gebiete, ist ein zentrales Anliegen des Naturschutzes. Gerade in stark von menschlichen Tätigkeiten geprägten Kulturlandschaften bestehen noch erhebliche Wissenslücken in der Kenntnis der Vegetation und der Tierwelt, insbesondere in ihren ökologischen Funktionsbeziehungen und der räumlichen Einnischung der Tierarten. Diese fachlichen Grundlagen sind jedoch für naturschutzfachliche Planungen und Bewertungen unerlässlich, gerade weil klassische Wertindikatoren wie Rote Listen hier nur begrenzt einsetzbar sind.
Im Untersuchungsprogramm des BfN wurden bislang die Teile I und II die Wirbeltiere und mit den Teilen III bzw. IV die bodenlaufenden Wirbellosengruppen bearbeitet. Der nun vorliegende fünfte Band ergänzt diese Reihe um die Bearbeitung der Vegetation, der Blühphänologie und der blütenbesuchenden Insektengruppen am Beispiel der Schwebfliegen (Diptera, Syrphidae) und Dickkopffliegen (Conopidae).

Das Buch kann über den Buchhandel oder direkt beim BfN-Schriftenvertrieb im Landwirtschaftsverlag, 48084 Münster, Telefon 02501/801-300, Fax 02501/ 801-351 oder über Internet zum Preis von 49,80 DM bezogen werden.

Ssymank, A. (2001): Vegetation und blütenbesuchende Insekten in der Kulturlandschaft. - Pflanzengesellschaften, Blühphänologie, Biotopbindung und Raumnutzung von Schwebfliegen (Diptera, Syrphidae) im Drachenfelser Ländchen sowie Methodenoptimierung und Landschaftsbewertung. - Schriftenreihe für Landschaftspflege und Naturschutz, Heft 64, 513 S., BfN, Bonn Bad-Godesberg, zahlr. Abb, und Tabellen, ISBN 3-7843-3607 - 8.

Franz August Emde | idw
Weitere Informationen:
http://www.lv-h.de/bfn

Weitere Berichte zu: BfN Insekt Kulturlandschaft Vegetation

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Agrar- Forstwissenschaften:

nachricht Kaskadennutzung auch bei Holz positiv
11.12.2017 | Technische Universität München

nachricht Warum pflanzt man Bäume auf dem Acker?
29.11.2017 | Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Agrar- Forstwissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik