Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Trächtigkeit bei Zuchttieren schnell diagnostizieren

04.03.2005


ECM bringt mit Agroscan neue tragbare Ultraschallgeräte für die tierärztliche Untersuchung von Zuchttieren auf den Markt, die einzigen mit Anschlüssen für Sektor- und Linearsonden


Durch die Neuentwicklung des französischen Unternehmens lassen sich schnell und einfach Trächtigkeitskontrollen sowie Reproduktionsdiagnosen bei Tieren durchführen. Dadurch können unproduktive Tage nach einer erfolglosen Besamung reduziert und die technischen Ergebnisse gesteigert werden. In der Schweinezucht führt der Einsatz der Ultraschalltechnik zu einer Leistungsverbesserung von 1 bis 1,5 Ferkeln pro Sau.

Die umfassende Produktpalette an Ultraschallgeräten dient der tierärztlichen Untersuchung von Sauen, Kühen, Stuten, Muttschaften und Ziegen. Die batteriebetriebenen und sehr leichten Agroscan Ultraschallgeräte zeichnen sich durch eine extrem einfache Handhabung aus. Der integrierte Tragegurt erleichtert den Transport und sorgt dafür, dass der Tierarzt bei der Visite in landwirtschaftlichen Betrieben stets beide Hände frei hat. Die äußerst zuverlässigen Ultraschallgeräte bieten eine hervorragende Bildqualität.


Für Kühe und Stuten bietet ECM den Agroscan L mit einer linearen Rektalsonde (ALR500 oder ALR575) und einer Betriebsdauer von rund vier Stunden an. Für die Trächtigkeitsdiagnose und die Messung der Speckschicht-Dicke mit einer Sektorsonde bei Sauen dient der Agroscan A8 und der Agroscan A16 mit einer jeweiligen Betriebsdauer von rund drei Stunden sowie der Agroscan A7 mit einer Betriebsdauer von etwa 1,5 Stunden. Der Agroscan L mit einer breiten linearen Abdominalsonde misst die Muskel- und Speckschicht bei Sauen und Schweinen. Variiert mit der linearen 3,5 MHz-Abdominalsonde ALA350 kann dieselbe Untersuchung bei Mutterschaften und Ziegen durchgeführt werden. Der Agroscan L verfügt dann über eine Betriebsdauer von vier Stunden. Die Ultraschalluntersuchungen können bei den Modellen Agroscan A7 bis A8 und A16 ebenfalls mit einer Sektorsonde durchgeführt werden.

Das Unternehmen ECM führt Schulungen für den optimalen Einsatz der Sonden und die Interpretation der Ultraschallaufnahmen durch und gewährleistet einen Kundendienst innerhalb von 48 Stunden.

ECM ist Aussteller auf folgenden internationalen Fachmessen:

  • VIV Russland, 1.-3. Juni 2005 in Moskau, Russland
  • World Pork, 9.-11. Juni 2005 in Des Moisnes, USA
  • Space, 13.-16. September 2005 in Rennes, Frankreich
  • AABP, 22.-24. September 2005 in Salt Lake, USA

Sascha Nicolai | FIZIT - Pressebüro
Weitere Informationen:
http://www.fizit.de

Weitere Berichte zu: Agroscan Betriebsdauer ECM Ultraschallgeräte Zuchttieren

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Agrar- Forstwissenschaften:

nachricht Acht europäische Länder im Kampf gegen den Asiatischen Laubholzbockkäfer
06.01.2017 | Eidgenössische Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL

nachricht Kleinbauern in Afrika: Clevere Milchkühlung – dank Solar auch ohne Stromanschluss
02.01.2017 | Universität Hohenheim

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Agrar- Forstwissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik