Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Getreide wird von neuen Viren bedroht

25.08.2004


Zwei neue Viruskrankheiten werden in den nächsten Jahren den Ackerbauern zu schaffen machen, so die Biologische Bundesanstalt in Braunschweig. Beide Viren führen zu erheblichen Ertragsausfällen. Beim Weizen-Verzwergungsvirus wurden bereits ganze Felder umgepflügt, weil abzusehen war, dass der Ertrag minimal sein würde. Erhebliche Ertragsverluste verursacht auch das Milde Gersten-Mosaikvirus 2. Bisher ist es aber nur bei Peine/Braunschweig in Niedersachsen und in der Nähe von Hamm, Nordrhein-Westfalen, gefunden worden. Die Biologische Bundesanstalt geht jedoch davon aus, dass es bereits weiter verbreitet ist.


An jungem Getreide ist die Weizen-Verzwergungsvirus besonders gut zu erkennen.
Eine sichere Diagnose liefern jedoch nur aufwändige Tests im Labor.
(Foto: Wilfried Huth, BBA)



Ob eine Pflanzenkrankheit zu gravierenden Schäden führt, hängt immer davon ab, wie schnell sie sich verbreiten kann. Beim Weizen-Verzwergungsvirus sind es kleine Zikaden, die im Frühjahr, vor allem aber im Herbst gleich nach der Aussaat das Virus verbreiten. Eine frühe Aussaat bereits im September gewährleistet eigentlich einen hohen Ertrag, birgt aber auch die Gefahr in sich, dass Krankheiten sich besser ausbreiten können. Dazu kommt, dass häufig der Boden nicht mehr gepflügt wird. Von Virus infiziertem Ausfallgetreide und Wildgräsern können die Krankheiten sofort auf die neue Saat übertragen werden.



Das Milde Gersten-Mosaikvirus 2 wird nicht von Insekten übertragen. Das Virus überdauert in Pilzen im Boden und kann bei Wurzelkontakt in die Pflanze eindringen. In Versuchen der Biologischen Bundesanstalt zeigte sich, dass das Virus wesentlich aggressiver ist, als die anderen, bisher bekannten Varianten und zu wesentlich höheren Ertragsausfällen führen wird.

Dr. P. W. Wohlers | BBA
Weitere Informationen:
http://www.bba.de

Weitere Berichte zu: Ertrag Ertragsausfällen Getreide Virus Weizen-Verzwergungsvirus

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Agrar- Forstwissenschaften:

nachricht Acht europäische Länder im Kampf gegen den Asiatischen Laubholzbockkäfer
06.01.2017 | Eidgenössische Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL

nachricht Kleinbauern in Afrika: Clevere Milchkühlung – dank Solar auch ohne Stromanschluss
02.01.2017 | Universität Hohenheim

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Agrar- Forstwissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik