Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Nützlingseinsatz im Zierpflanzenanbau

25.08.2004


FuE - Verbundvorhaben "Nützlinge"


In den Jahren 2000 bis 2003 förderte das Bundesministerium für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft (BMVEL) ein FuE-Vorhaben zur Optimierung des biologischen Pflanzenschutzes mit Nützlingen (Verbundvorhaben „Nützlinge“).
Insgesamt waren 13 Gartenbaubetriebe in vier Bundesländern beteiligt, die regional zu vier Projekten mit eigener wissenschaftlicher Betreuung zusammengefasst wurden. Diese Projekte wurden zentral vom Institut für Pflanzenschutz im Gartenbau der Biologischen Bundesanstalt für Land- und Forstwirtschaft in Braunschweig koordiniert.
Schwerpunkt der Projekte war der Nützlingseinsatz in Zierpflanzen. Hauptkulturen waren Schnittrosen, Poinsettien, Topfhelianthus, Cyclamen, Christusdorn, Topfchrysanthemen, und in zwei Betrieben auch Gurken. Aus den in Folgenden aufgeführten, dreijährigen Ergebnissen lässt sich folgern, dass der biologische Pflanzenschutz mit Nützlingen auch in Zierpflanzen absolut erfolgreich sein kann.


Ziel des Verbundprojektes war die Entwicklung eines ökologischen Anbaukonzeptes Darstellung der Ergebnisse.

FuE - Verbundvorhaben "Nützlinge II"

Aufgrund der positiven Ergebnisse des Verbundvorhabens „Nützlinge“ fördert das Bundesministerium für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft (BMVEL) ein Folgevorhaben, das Verbundvorhaben „Nützlinge II“, das auf dem Verbundvorhaben „Nützlinge“ aufbaut.

Nachdem gezeigt wurde, dass Nützlinge sogar in empfindlichen Kulturen wie Schnittrosen eingesetzt werden können, gilt es nun Gesamtkonzepte unter Einbezug der wichtigsten pilzlichen Krankheiten zu entwickeln, die in die Anbauverfahren der gärtnerische Praxis integriert werden können.

Das Verbundvorhaben „Nützlinge II“ wurde sowohl hinsichtlich der Standorte als auch der betreuten Betriebe ausgeweitet. Es besteht aus insgesamt 25 Betrieben die regional zu fünf Projekten zusammengefasst wurden. Den Betrieben einer Region steht jeweils eine wissenschaftliche Betreuung zur Seite, die Hilfestellung bei betrieblichen Fragen und Entscheidungen leistet. Die einzelnen Projekte werden überregional vom Institut für Pflanzenschutz im Gartenbau der Biologischen Bundesanstalt für Land- und Forstwirtschaft koordiniert. Das Verbundvorhaben hat eine Laufzeit von drei Jahren, von Mitte 2003 bis Mitte 2006.

Beide Verbundvorhaben zusammen beinhalten die wichtigsten Kulturen und Kulturverfahren im Zierpflanzenbau mit jeweils sehr unterschiedlichen Schädlings-Nützlings-Kombinationen. Mit dem Vorhaben „Nützlinge II“ werden darüber hinaus Kulturen vom Steckling bis zum Verkauf während des gesamten Produktionsweges begleitet. Zusätzlich werden die Strukturen des deutschen Gartenbaus mit technisierten Großbetrieben, kleinen Endverkaufsbetrieben sowie großen Gartencentern berücksichtigt. Dies ermöglicht eine umfassende Beurteilung der biologischen Verfahren.

Ziel des Verbundprojektes Nützlinge II ist es, tragfähige und überregional gültige Gesamtkonzepte für den biologischen Pflanzenschutz im Gartenbau unter Glas zu entwickeln. Diese Gesamtkonzepte werden anschließend in praxisgerechte Kulturverfahren eingebettet.

| BBA
Weitere Informationen:
http://www.bba.de/mainset.htm

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Agrar- Forstwissenschaften:

nachricht Arten verschwinden, Pflanzenfraß bleibt
07.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

nachricht DFG-Projekt: Biodiversität, Interaktion und Stickstoffkreislauf in Grünlandböden
31.01.2017 | Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Agrar- Forstwissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie