Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Akustische Signale steuern Fischfütterungsanlagen

20.05.2003


In Fischzuchtbetrieben kommt es auf eine sorgfältige und konstante Überwachung einer Vielzahl von Faktoren an, damit ein möglichst hoher Ertrag an gesundem, genießbarem Fisch gewährleistet ist. Automatisierte Anlagen sorgen für eine ausgewogene Steuerung dieser Faktoren, von der Wassertemperatur bis zum Salzgehalt, und schaffen auf diese Weise möglichst stabile und somit profitable Umgebungsbedingungen. Doch trotz dieser Systeme ist ein großes Problem noch immer ungelöst, nämlich die optimale Fütterung der Fische.



Bei den vielen auf Fischfarmen eingesetzten Fütterungsanlagen handelt es sich meist um automatisierte Systeme, die das Futter zu bestimmten vorgegebenen Fütterungszeiten automatisch in das Wasser abgeben. Das Problem ist nur, dass die Fische, die zu diesen Zeitpunkten nicht hungrig sind, das Futter nicht annehmen, wohingegen diejenigen Fische, die hungrig sind, meist zu viel Nahrung aufnehmen. Dieses Verhalten führt zu einer ungleichmäßigen Futterverteilung.



Deshalb wurde in umfangreichen Forschungsarbeiten versucht, automatische Fütterungssysteme zu entwickeln, die durch einen von den Fischen selbst ausgelösten Vorgang eine gleichmäßigere Futterverteilung erzielen. In einer französischen Studie werden gegenwärtig die Möglichkeiten der akustischen Stimulation der Fische zur Nahrungsaufnahme untersucht, indem die Geräusche der Fische bei der Fütterung aufgenommen und analysiert werden. Diese patentierte Technologie arbeitet mit Hydrophonen, die in den Zuchtbecken angeordnet sind, und setzt das Futter immer dann frei, wenn es durch die Fische selbst aktiviert wird.

Viele Fische machen nämlich bei der Nahrungsaufnahme eine Art Klickgeräusch, das von den Hydrophonen im Becken erfasst und zum Auslösen der Futterabgabe verwendet wird. Das Futter wird dann von den hungrigen Fischen aufgenommen. Dadurch ergeben sich zwar unregelmäßigere Fütterungszeiten, aber dafür wird eine deutlich gleichmäßigere Fütterungsverteilung erzielt. Die Entwickler möchten ihr System durch weitere Forschungsarbeiten vervollkommnen und sind daher an der Schließung von Kooperations- und Lizenzabkommen interessiert.

Kontakt
DALE, ROCHE

FIST SA
135 Boulevard Saint Michel
75005
Paris
FRANCE
Tel: +33-1-40510090
Fax: +33-1-40517858
E-Mail: frinnov@fist.fr

| Cordis Technologie-Marktplatz
Weitere Informationen:
http://www.frinnov.com
http://dbs.cordis.lu/fep-cgi/srchidadb?ACTION=D&SESSION=&DOC=1&RCN=EN_RCN:1048&CALLER=OFFR_TM_DE&TBL=DE_OFFR

Weitere Berichte zu: Futter Fütterung Fütterungszeiten Hydrophonen Nahrungsaufnahme

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Agrar- Forstwissenschaften:

nachricht Dendromax: Züchtung und Vermehrung von Mehrklonsorten der Hybridlärche, Douglasie und Aspe
27.02.2017 | Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V.

nachricht Arten verschwinden, Pflanzenfraß bleibt
07.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Agrar- Forstwissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mit Künstlicher Intelligenz das Gehirn verstehen

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas über den Schaltplan des Gehirns bekannt.

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas...

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nebennierentumoren: Radioaktiv markierte Substanzen vermeiden unnötige Operationen

28.02.2017 | Veranstaltungen

350 Onlineforscher_innen treffen sich zur Fachkonferenz General Online Research an der HTW Berlin

28.02.2017 | Veranstaltungen

23. VDMA-Arbeitsberatung „Engineering und Konstruktion“ am 2. März 2017 an der TH Wildau

28.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Das Partnerprogramm von Stellar Datenrettung

28.02.2017 | Unternehmensmeldung

Ein Filter für schweren Wasserstoff

28.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Auf den Spuren der Entstehung von Kondensationstropfen

28.02.2017 | Physik Astronomie