Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

CD-Rom für erfolgreichere Ernte in Ostafrika

16.09.2002


Ehrgeizige Medienkampagne soll Landbau zu besserem Ergebnis führen

Mit einer breitangelegten Medienkampagne wollen internationale Entwicklungshelfer das Ernteergebnis in Tansania verbessern. Eine multimedia CD-Rom soll auch in den entlegenen Dörfern Aufklärung schaffen wie man die Felder frei von Schädlingen, Krankheiten und Unkräutern halten kann. Die CD-Rom wird von der Entwicklungsorganisation CAB International hergestellt, berichtet BBC-online.

Der Vorteil der CD-Rom ist, dass sie in den lokalen Sprachen, also für jedermann verständlich das Wissen aufbereitet, das zu einer verbesserten Ernte führen soll. "Darüber hinaus sind auf der CD-Rom viele Bilder enthalten. So finden sich zum Beispiel auch Fotos der wichtigsten Schädlinge auf dem Datenträger", so Theophilus Mlaki von der Tanzania Commission for Science and Technology. "Verbesserte Methoden im Landbau sind insbesondere für Entwicklungsstaaten immens wichtig", so Peter Scott, Programmleiter der "Crop Protection-CD". Insgesamt sind auf dem Datenträger mehr als 1.800 Schädlinge, Unkräuter und Pflanzenkrankheiten verzeichnet. Jede Gefahrenquelle, die eine Ernte vernichten kann, ist in Wort und Bild beschrieben. "Wenn ein Bauer hier am Land nicht weiß, warum seine Nutzpflanzen sterben, kann er auch keine Schritte dagegen unternehmen", so Scott. Eine der wichtigsten Hilfsmaßnahmen sei die Aufklärung über einfache Hilfsmittel gegen die jeweiligen Probleme.

Ein weiterer Vorteil der CD-Rom ist, dass sie nach einen einfachen Prinzip alle Nutzpflanzen, die in Tansania bedeutend sind, auflistet. "Wie versuchen die lokalen Beamten zu erreichen, damit sie als Köpfe die Bauern aufklären", so Mlaki. Diese gehen mit Laptops ausgestattet in die entlegenen Gebiete des Landes und stellen sich den Fragen der lokalen Bauern", erklärt Mlaki. In einigen Fällen wurden die notwendigen Informationen auch ausgedruckt und an die lokalen Vertreter ausgegeben. "Wenn jemand in einem Dorf wohnt und von der CD-Rom her weiß wie der schlimmste Schädling aussieht, der die ganze Ernte vernichten kann, ist das extrem wichtig", meint Mlaki. Die CD-Rom kostet für Agenturen in Entwicklungsländern 500 Dollar und für Organisationen in entwickelten Ländern 2.000 Dollar.

Wolfgang Weitlaner | pte.online
Weitere Informationen:
http://www.cabi.org/
http://www.tanzania.go.tz/

Weitere Berichte zu: CD-Rom Ernte Schädling

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Agrar- Forstwissenschaften:

nachricht Kaskadennutzung auch bei Holz positiv
11.12.2017 | Technische Universität München

nachricht Warum pflanzt man Bäume auf dem Acker?
29.11.2017 | Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Agrar- Forstwissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

15.12.2017 | Medizin Gesundheit

Moos verdoppelte mehrmals sein Genom

15.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Neues Epidemie-Management-System bekämpft Affenpocken-Ausbruch in Nigeria

15.12.2017 | Informationstechnologie