Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

"Kuhkomfort bringt mehr Milch"

11.09.2002


Mehr Ertrag durch optimale Haltung

... mehr zu:
»Kühe »Milch »Milchleistung »Ställe

Optimale Haltungsbedingungen für Kühe verbessern den Ertrag für den Landwirt entscheidend, ohne die Kosten in ungeahnte Höhen steigen zu lassen. Mit den Schlagworten "Kuhkomfort bringt mehr Milch" demonstrierte Christiane Brandes vom Innovationsteam in Mecklenburg-Vorpommern dies eindrucksvoll mit einem Vortrag während des XXII. World Buiatrics Congress vom 18. bis 23. August in Hannover.

Mit einem kleinen ABC der Kuhhaltung gelingt es Brandes und ihrem Team, die Milchleistung der Tiere in den von ihnen betreuten Betrieben um bis zu 30 Prozent innerhalb weniger Wochen zu steigern. A (air für Luft) B (für bunk, gute Erreichbarkeit der Nahrung und C (für Cowcomfort, also trockene und weiche Liegeflächen) sorgen für ein gesteigertes Wohlbefinden der Kühe und damit fast unmittelbar für bessere Qualität der Produkte bei paralleler Ertragsverbesserung. Gleichzeitig mahnte Brandes, dass immer noch viele Betriebe nicht für eine artgerechte Haltung der Tiere sorgten. Häufig seien die Ställe zu eng und zu dunkel, dabei seien Licht und Luft zwei entscheidende Kriterien für die Produktivität von Milchkühen. Auch die viel zu engen Liegeboxen seien ein Problem und führten dazu, dass die Tiere sich nicht mehr hinlegten. Die Folge seien ein eingeschränktes Wiederkäuen und mehr Klauenprobleme, weil die Tiere nicht ausreichend entlastet werden. Teilweise würden die Liegeboxen auch so konstruiert, dass die Kühe zum Aufstehen völlig unnatürliche Verrenkungen machen müssten. Kühe sind Fluchttiere, die Rangordnung innerhalb der Herde spielt eine große Rolle, sagte Brandes. Das sollten die Landwirte auch bei der Konstruktion neuer Ställe beachten. Genug Platz für die Tiere, damit sie Abstand zueinander halten können und schnell und problemlos zu ihren Futterplätzen gelangen. Denn auch hier gilt laut Brandes: Je leichter die Futteraufnahme, desto besser die Milchleistung.


Auch die Optimierung der Liegeflächen bringe einen positiven Effekt. Bauern, die statt gewöhnlicher Streu Sand verwenden, erzielten deutlich bessere Ergebnisse mit ihren Tieren, führte Brandes aus. Allerdings funktioniere das tatsächlich nur mit speziellen Entsorgungsanlagen für die Gülle und sei deshalb mit höheren Kosten beim Bau des Stalls verbunden. Landwirte, die für die Vorschläge des Innovationsteams offen seien, würden die zuerst höheren Baukosten im Betrieb innerhalb von wenigen Monaten wieder hereinholen, erläuterte Brandes. Weitere Informationen erhalten Interessenten unter chris.brandes@t-online.de

Stephan Bähnisch | aid-PresseInfo
Weitere Informationen:
http://home.t-online.de/home/chris.brandes/

Weitere Berichte zu: Kühe Milch Milchleistung Ställe

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Agrar- Forstwissenschaften:

nachricht Kaskadennutzung auch bei Holz positiv
11.12.2017 | Technische Universität München

nachricht Warum pflanzt man Bäume auf dem Acker?
29.11.2017 | Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Agrar- Forstwissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik