Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Ambrosia jetzt bekämpfen!

09.07.2008
Hochallergene Pflanze blüht bald

Ab Mitte Juli bis in den Oktober hinein blüht Ambrosia artemisiifolia und verbreitet hochallergene Pollen. Ambrosiapollen enthalten aggressive Eiweißverbindungen, die Allergien auslösen können. Bei allergischen Personen treten Heuschnupfen, triefende, juckende Nase, tränende, geschwollene Augen, Lichtempfindlichkeit, Kopfschmerz und Atemnot auf, in einigen Fällen schweres Asthma.

Auch Menschen, die sonst keine Allergien entwickelt haben, können reagieren. Aufgrund des hohen allergenen Potenzials wird die Pflanze bundesweit mit verschiedenen Aktionsplänen bekämpft.

Schauen Sie in Ihrem Garten nach, ob Sie eine Ambrosie finden. Vor Beginn der Blüte kann man die Ambrosie gut erkennen, sie unterscheidet sich vom relativ ähnlichen Beifuß dadurch, dass ihre Blattunterseiten grün sind. Die des Beifuß sind weißfilzig. Vor der Blüte kann man die Ambrosie mit Handschuhen ausreißen und damit in diesem Jahr die Pollen- und Samenbildung verhindern.

Die Handschuhe schützen dabei vor einer möglichen Kontaktallergie, die durch Sesquiterpenlaktone in Blättern und Stängeln ausgelöst werden kann. Wenn die Pflanze schon blüht, sollten auch Nichtallergiker sicherheitshalber einen Atemschutz verwenden, wenn sie die Pflanze ausreißen. Entsorgt werden sollte sie in einem dichten Plastikbeutel über den Hausmüll.

... mehr zu:
»Allergie »Ambrosia

Einige Bundesländer, zum Beispiel Bayern, haben regionale Meldesysteme eingerichtet. Bestände von mehr als 100 Ambrosien sollten den Kreisverwaltungen gemeldet werden. In Nordrhein-Westfalen nimmt die Landwirtschaftskammer Meldungen entgegen. Ambrosiafunde können auch an das Julius Kühn-Institut gemeldet werden.

Anne Staeves | aid infodienst
Weitere Informationen:
http://www.ambrosia.de
http://www.jki.bund.de
http://www.lwk.nrw.de

Weitere Berichte zu: Allergie Ambrosia

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Agrar- Forstwissenschaften:

nachricht Arten verschwinden, Pflanzenfraß bleibt
07.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

nachricht DFG-Projekt: Biodiversität, Interaktion und Stickstoffkreislauf in Grünlandböden
31.01.2017 | Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Agrar- Forstwissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung