Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Volatile Agrar-Preise zwingen Agrarwirtschaft zu effektiveren Strukturen

12.06.2008
Pressebericht zur Handelsblatt Konferenz „Agrarwirtschaft“
9. und 10. Juni 2008, Berlin
„Der Weltmarkt für Agrarprodukte ist im Umbruch“, stellte der ehemalige EU-Landwirtschafts-Kommissar und heutige Vorsitzende des Ökosozialen Forums Europa, Dr. Franz Fischler, zum Auftakt der Handelsblatt Konferenz „Agrarwirtschaft“ (9. und 10. Juni 2008, Berlin) fest.

Nur wenige Tage nach dem Ende des deutschen Milch-Boykotts und den „wenig berauschenden Ergebnissen des UN-Ernährungsgipfels“ in Rom diskutierten rund achtzig Agrar-Experten über die aktuellen Herausforderungen in der Lebensmittelproduktion. „Agrar-Rohstoffe sind in einem ungekannten Ausmaß zum Spekulationsobjekt geworden und die Segmentierung der Lebensmittel schreitet immer weiter fort“, sagte Fischler. Lösungsansätze für die aktuellen Probleme auf den Commodity-Märkten sowie für die veränderten Ertragsperspektiven durch die zunehmende Globalisierung und die seit 2003 in Europa eingeleitete Agrarreform bestimmten die Diskussionen und Beiträge der Konferenz.

Prof. Dr. Stefan Tangermann, Direktor für Handel und Landwirtschaft der OECD, verwies zunächst auf die Preis-Entwicklung der letzten 100 Jahre an den internationalen Getreidemärkten. Inflationsbereinigt seien die Preise gefallen und tendenziell hinter der allgemeinen Preisentwicklung zurückgeblieben. Er begründete diese Entwicklung mit den hohen Produktionssteigerungen im Vergleich zur Nachfrage. Angesichts der hohen Preissteigerungen seit 2007 erinnerte Tangermann an einen ähnlichen „Schluckauf“ an den internationalen Getreidemärkten vor 35 Jahren. Ähnlich wie heute sei die als „Welternährungskrise“ bezeichnete Situation in den 70iger Jahren zusammengefallen mit einem dramatischen Anstieg der Ölpreise. Geschichte wiederhole sich zwar nicht und der Getreidepreis sei inflationsbereinigt 1973 noch höher als heute gewesen. Tangermann erinnerte auch an die bereits seit sieben Jahren andauernde Dürre in Australien und die daraus resultierenden „historisch niedrigen Lagerbestände“.

„Wann immer diese Lagerschwelle unterschritten wird, geht die Preis-Rallye los“, so der OECD-Direktor. Die aktuelle Preis-Hausse werde aber nicht nur durch Spekulationen getrieben, sondern auch durch panische Reaktionen der Marktteilnehmer und Politiker. Es habe deutliche Verschiebungen der Relationen gegeben zwischen denjenigen, die mit der Ware umgehen und denen, die hedgen und ein Anlageprodukt suchten. In den letzten drei Jahren seien Agrarprodukte stark in den Fokus von Anlegern gerückt und „seit dem Ausbruch der Finanzkrise im Herbst 2007 beeinflussen diese mit Sicherheit das Marktgeschehen“. Aber auch die Regierungen reagierten panisch mit Export- und Importbarrieren und trieben so die Panik der Markteilnehmer weiter an. Gründe für die Preisexplosionen seien auch im schwachen US-Dollar zu suchen, der die Ölpreise weiter anheize. Da die Agrarproduktion ein energie- und transportaufwendiges Geschäft sei, treibe der hohe Ölpreis die Agrar-Kosten weiter an.

Lesen Sie den ganzen Pressebericht unter: konferenz.de/pr-agra08

Mit den Ergebnissen der Vorträgen von Dr. Klaus Dieter Borchardt (EU-Kommission); Ursula Heinen (Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz), Manfred Nüssel (Deutscher Raiffeisenverband), Martin Mischel (Nordmilch AG), Rolf Brack (VK Mühlen AG) und anderen.

Pressefotos zur Handelsblatt Konferenz „Agrarwirtschaft“ finden Sie im Internet unter: www.konferenz.de/fotos-agrar08-pr

Pressekontakt:

EUROFORUM Deutschland GmbH
Konzeption und Organisation für Handelsblatt Veranstaltungen
Dr. phil. Nadja Thomas
Senior-Pressereferentin
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Telefon.: +49 (0)2 11. 96 86-33 87
Fax: +49 (0)2 11. 96 86-43 87
E-Mail: nadja.thomas@euroforum.com

Dr. phil. Nadja Thomas | Euroforum Deutschland GmbH
Weitere Informationen:
http://www.euroforum.com

Weitere Berichte zu: Getreidemarkt Ölpreis

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Agrar- Forstwissenschaften:

nachricht Acht europäische Länder im Kampf gegen den Asiatischen Laubholzbockkäfer
06.01.2017 | Eidgenössische Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL

nachricht Kleinbauern in Afrika: Clevere Milchkühlung – dank Solar auch ohne Stromanschluss
02.01.2017 | Universität Hohenheim

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Agrar- Forstwissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise