Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Natürliche Resistenz gegen Feuerbrand bei Äpfeln

06.05.2008
ARC entwickeln molekulare Marker zur Auswahl und Diagnostik von Apfelwildarten

Feuerbrand ist eine hochinfektiöse Pflanzenkrankheit, die häufig die Blütenstände von Rosengewächsen (dazu zählt der Apfel) befällt und Bäume zum Absterben bringt.

Die Krankheit bedroht die heimische Obstwirtschaft und kann derzeit nur mit massiven Eingriffen, wie rigorosem Baumschnitt oder dem Spritzen von Antibiotika, kontrolliert werden. Die Austrian Research Centers arbeiten mit der TU Wien, der AGES (Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit) und dem Julius Kühn-Institut in Deutschland/Dresden Pillnitz an der molekularen und biochemischen Identifizierung von natürlichen Resistenzmechanismen des Apfels gegen Feuerbrand.

Damit soll die Züchtung neuer, resistenter Apfelsorten unterstützt werden.

... mehr zu:
»Feuerbrand

Die Bedrohung der heimischen Apfelproduktion durch den Feuerbrand ist schon länger ein Thema in der Österreichischen Landwirtschaft. Bei dem Erreger des Feuerbrands, Erwinia amylovora, handelt es sich um ein hochinfektiöses Bakterium, das nicht nur Äpfel, sondern auch andere Kernobstarten wie Birne oder Quitte sowie verschiedene Ziergehölze befällt. Durch Blüteninfektion kommt es zu massiven Ertragseinbussen.

Triebinfektionen können sogar große Teile eines Baums zerstören. Die effektivste Methode, den Feuerbrand zu kontrollieren, besteht nach wie vor im Abschneiden befallener Triebe und dem Roden ganzer Bäume mit nachfolgendem Verbrennen der Pflanzenteile. Zur Bekämpfung des Feuerbrandes stehen außerdem Pflanzenschutzmittel und Pflanzenhilfsmittel zur Verfügung, deren Wirkungsgrad je nach verwendetem Präparat variiert. Das Antibiotikum Streptomycin ist derzeit das wirksamste Mittel und darf wegen möglicher Umweltgefährdungen nur nach Genehmigung ausnahmsweise unter strengsten Auflagen angewendet werden.

Nutzung natürlicher Resistenz statt Antibiotikaspritze

Das gemeinsame Forschungsprojekt der ARC mit der TU Wien (Prof. Stich) und der AGES, finanziert durch das Lebensministerium und die Bundesländer, versucht, die natürliche vorhandene Resistenz gegen Feuerbrand bei bestimmten Wildarten zu nutzen. Über biochemische und molekularbiologische Untersuchungen wird die erhöhte Krankheitsresistenz im Vergleich zu anfälligen Sorten des Kulturapfels charakterisiert. Eine Genregion, die für das veränderte Resistenzverhalten der Wildart verantwortlich ist, konnte bereits identifiziert werden. Die involvierten Gene und mögliche weitere Faktoren der Resistenz ermöglichen die Entwicklung von molekularen Markern. Diese Marker werden für markergestützte Auswahl resistenter Sorten sowie zur Diagnostik des Resistenzpotentials existierender Apfelsorten im österreichischen Obstbau eingesetzt.

Ziel ist es, das so erhaltene Wissen für die Züchtung neuer, wirtschaftlich interessanter und wenig krankheitsanfälliger Apfelsorten einzusetzen.


Rückfragehinweise
Mag. Michael H. Hlava
Austrian Research Centers GmbH - ARC
Leiter Corporate Communications
Telefon: +43 (0)50550-2046
Handy: +43 (0)664 620 77 66
e-mail: michael.hlava@arcs.ac.at
Scientists
Mag. Silvia Fluch
Austrian Research Centers GmbH - ARC
Biogenetics/Natural Resources
Telefon: +43 (0) 50550-3530
silvia.fluch@arcs.ac.at
Univ. Doz. Dr. Eva Wilhelm
Austrian Research Centers GmbH - ARC
Biogenetics/Natural Resources
Telefon: +43 (0)50550-2171
e-mail: eva.wilhelm@arcs.ac.at

Michael H. Hlava | pressetext.deutschland
Weitere Informationen:
http://www.arcs.ac.at

Weitere Berichte zu: Feuerbrand

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Agrar- Forstwissenschaften:

nachricht Kaskadennutzung auch bei Holz positiv
11.12.2017 | Technische Universität München

nachricht Warum pflanzt man Bäume auf dem Acker?
29.11.2017 | Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Agrar- Forstwissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Carmenes“ findet ersten Planeten

Deutsch-spanisches Forscherteam entwirft, baut und nutzt modernen Spektrografen

Seit Januar 2016 nutzt ein deutsch-spanisches Forscherteam mit Beteiligung der Universität Göttingen den modernen Spektrografen „Carmenes“ für die Suche nach...

Im Focus: Fehlerfrei ins Quantencomputer-Zeitalter

Heute verfügbare Ionenfallen-Technologien eignen sich als Basis für den Bau von großen Quantencomputern. Das zeigen Untersuchungen eines internationalen Forscherteams, deren Ergebnisse nun in der Fachzeitschrift Physical Review X veröffentlicht wurden. Die Wissenschaftler haben für Ionenfallen maßgeschneiderte Protokolle entwickelt, mit denen auftretende Fehler jederzeit entdeckt und korrigiert werden können.

Damit die heute existierenden Prototypen von Quantencomputern ihr volles Potenzial entfalten, müssen sie erstens viel größer werden, d.h. über deutlich mehr...

Im Focus: Error-free into the Quantum Computer Age

A study carried out by an international team of researchers and published in the journal Physical Review X shows that ion-trap technologies available today are suitable for building large-scale quantum computers. The scientists introduce trapped-ion quantum error correction protocols that detect and correct processing errors.

In order to reach their full potential, today’s quantum computer prototypes have to meet specific criteria: First, they have to be made bigger, which means...

Im Focus: Search for planets with Carmenes successful

German and Spanish researchers plan, build and use modern spectrograph

Since 2016, German and Spanish researchers, among them scientists from the University of Göttingen, have been hunting for exoplanets with the “Carmenes”...

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

„Carmenes“ findet ersten Planeten

18.12.2017 | Physik Astronomie

Fehlerfrei ins Quantencomputer-Zeitalter

18.12.2017 | Physik Astronomie

Konsortium erhält 2 Millionen Euro Förderung für neue MR-kompatible elektrophysiologis

18.12.2017 | Medizintechnik