Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Deutsche Forschungsagenda ForstHolzPapier - Forschung ist aktive Zukunftsgestaltung

11.03.2008
Die Deutsche Forschungsagenda ForstHolzPapier wurde von der deutschen Gruppe der Forest-Based Sector Technology Platform (FTP) im Rahmen eines Parlamentarischen Abends in Berlin der Öffentlichkeit vorgestellt.

Mit der Definition der strategischen Forschungsschwerpunkte des Sektors ForstHolzPapier in Deutschland endet ein einjähriger Entwicklungs- und Konsultationsprozess, der von einer breit angelegten Beratung durch Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft getragen wurde.

Die Deutsche Forschungsagenda ForstHolzPapier soll Wirtschaft, Wissenschaft und Politik dazu anregen, eine auf Wachstum und Nachhaltigkeit ausgerichtete wissensbasierte Bio-Ökonomie zu etablieren. Zentrale Punkte sind die Entwicklung von innovativen und ökoeffizienten Produkten und Dienstleistungen auf der Basis des Rohstoffes Holz. Hierin eingeschlossen sind dazu erforderliche neuartige und ressourceneffiziente Technologien sowie Maßnahmen zur Sicherstellung einer nachhaltigen Versorgung mit den erforderlichen Rohstoffen. Dies bezieht sich sowohl auf Rohholz als auch auf gebrauchte Holz- und Papierprodukte. "Der Sektor ForstHolzPapier basiert auf einem nachwachsenden Rohstoff und kann daher in hervorragender Weise eine Schlüsselrolle bei der Bekämpfung des Klimawandels spielen", betonte von Teuffel.

Mehr als 130 Gäste folgten der gemeinsamen Einladung der deutschen FTP-Gruppe und des Ministeriums für Ernährung und Ländlichen Raum Baden Württemberg in die Vertretung des Landes Baden-Württemberg beim Bund in Berlin zur Vorstellung der Deutschen Forschungsagenda ForstHolzPapier am 20. Februar. Die Anwesenheit zahlreicher hochrangiger Vertreter der Branche, des Parlamentarischen Staatssekretärs Thomas Rachel vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und von mehreren Abgeordneten des Deutschen Bundestags bei dem Parlamentarischen Abend zeigt, welche Bedeutung der verstärkten und innovativen Nutzung des nachwachsenden Rohstoffes Holz in Deutschland und Europa zur Lösung der Klimaproblematik beigemessen wird.

... mehr zu:
»BMBF

Der Präsident des Deutschen Holzwirtschaftsrats und europäische Projektdirektor der Forest-Based Sector Technology Platform, Dr. Wilhelm Vorher, gratuliert der deutschen FTP-Gruppe zur Deutschen Forschungsagenda, die einen weiteren Meilenstein auf dem gemeinsamen Weg von ForstHolzPapier darstelle: "ein Holzweg mit Power und Perspektive!" Die Agenda sei "das modernste Entwicklungsprogramm, über das Forst, Holz und Papier momentan in Europa verfügen." Das Potenzial für Innovation und Beschäftigung sei viel größer, als man bei einem Wirtschaftbereich vermuten würde, der so nah mit der Urproduktion verbunden sei. Nun gelte es, gemeinsam die Herausforderungen und Chancen anzunehmen und den Sektor ForstHolzPapier zusammen mit professionellen Partnern aus Forschung und Entwicklung zum erfolgreichen Mitstreiter für die Erreichung der Lissabon Ziele und für eine Lösung der drängenden Energie- und Klimaprobleme zu machen.

Der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), MdB Thomas Rachel wies darauf hin, dass einzelne Forscher, einzelne Wirtschaftsunternehmen oder auch eine Branche allein nicht in der Lage seien, die Herausforderungen der Zukunft zu stemmen. Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft und Wirtschaft, zwischen den einzelnen Wirtschaftszweigen oder über die Grenzen hinweg mit europäischen Partnern seien deshalb von großer Wichtigkeit. "Hier positioniert sich ein ganzer Bereich für Europa. Die enge Partnerschaft zwischen Wissenschaft und Wirtschaft ist dabei mit Blick auf die Umsetzung von Innovationen unerlässlich. Die Bündelung dieser Kräfte ist daher auch ein zentrales Ziel unserer deutschen Hightech-Strategie", sagte der Staatssekretär in seinem Grußwort. Das BMBF erkennt die Synthesearbeit in der deutschen Forschungsagenda an und werde diese auch im Zusammenhang mit der Fortsetzung des transeuropäischen Forschungsprogramms ERA-Net WoodWisdom als zentrale Grundlage berücksichtigen. Für dieses Programm wird das BMBF bis zu 5 Mio. € zur Verfügung stellen, wenn die anstehenden Verhandlungen mit der Europäischen Kommission zu einem positiven Ergebnis führen.

Bestellung der Broschüren und Download:

Die Deutsche Forschungsagenda ForstHolzPapier liegt als Kurz- und Langfassung in gedruckter Form vor. Zu bestellen bei:

Deutsche Gesellschaft für Holzforschung e.V.
Postfach 310131
80102 München
Fax: 089/531657
E-Mail: mail@dgfh.de

Martin Fischer | idw
Weitere Informationen:
http://www.forestplatform.de

Weitere Berichte zu: BMBF

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Agrar- Forstwissenschaften:

nachricht Neue Strategie zur Kupferreduktion im Pflanzenschutz entwickelt
21.02.2018 | Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE)

nachricht Da haben wir den Salat: Erste Ernte aus aufbereitetem Abwasser im Forschungsprojekt HypoWave
20.02.2018 | ISOE - Institut für sozial-ökologische Forschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Agrar- Forstwissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Vorstoß ins Innere der Atome

Mit Hilfe einer neuen Lasertechnologie haben es Physiker vom Labor für Attosekundenphysik der LMU und des MPQ geschafft, Attosekunden-Lichtblitze mit hoher Intensität und Photonenenergie zu produzieren. Damit konnten sie erstmals die Interaktion mehrere Photonen in einem Attosekundenpuls mit Elektronen aus einer inneren atomaren Schale beobachten konnten.

Wer die ultraschnelle Bewegung von Elektronen in inneren atomaren Schalen beobachten möchte, der benötigt ultrakurze und intensive Lichtblitze bei genügend...

Im Focus: Attoseconds break into atomic interior

A newly developed laser technology has enabled physicists in the Laboratory for Attosecond Physics (jointly run by LMU Munich and the Max Planck Institute of Quantum Optics) to generate attosecond bursts of high-energy photons of unprecedented intensity. This has made it possible to observe the interaction of multiple photons in a single such pulse with electrons in the inner orbital shell of an atom.

In order to observe the ultrafast electron motion in the inner shells of atoms with short light pulses, the pulses must not only be ultrashort, but very...

Im Focus: Good vibrations feel the force

Eine Gruppe von Forschern um Andrea Cavalleri am Max-Planck-Institut für Struktur und Dynamik der Materie (MPSD) in Hamburg hat eine Methode demonstriert, die es erlaubt die interatomaren Kräfte eines Festkörpers detailliert auszumessen. Ihr Artikel Probing the Interatomic Potential of Solids by Strong-Field Nonlinear Phononics, nun online in Nature veröffentlich, erläutert, wie Terahertz-Laserpulse die Atome eines Festkörpers zu extrem hohen Auslenkungen treiben können.

Die zeitaufgelöste Messung der sehr unkonventionellen atomaren Bewegungen, die einer Anregung mit extrem starken Lichtpulsen folgen, ermöglichte es der...

Im Focus: Good vibrations feel the force

A group of researchers led by Andrea Cavalleri at the Max Planck Institute for Structure and Dynamics of Matter (MPSD) in Hamburg has demonstrated a new method enabling precise measurements of the interatomic forces that hold crystalline solids together. The paper Probing the Interatomic Potential of Solids by Strong-Field Nonlinear Phononics, published online in Nature, explains how a terahertz-frequency laser pulse can drive very large deformations of the crystal.

By measuring the highly unusual atomic trajectories under extreme electromagnetic transients, the MPSD group could reconstruct how rigid the atomic bonds are...

Im Focus: Verlässliche Quantencomputer entwickeln

Internationalem Forschungsteam gelingt wichtiger Schritt auf dem Weg zur Lösung von Zertifizierungsproblemen

Quantencomputer sollen künftig algorithmische Probleme lösen, die selbst die größten klassischen Superrechner überfordern. Doch wie lässt sich prüfen, dass der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Von festen Körpern und Philosophen

23.02.2018 | Veranstaltungen

Spannungsfeld Elektromobilität

23.02.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2018

21.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Vorstoß ins Innere der Atome

23.02.2018 | Physik Astronomie

Wirt oder Gast? Proteomik gibt neue Aufschlüsse über Reaktion von Rifforganismen auf Umweltstress

23.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Wie Zellen unterschiedlich auf Stress reagieren

23.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics