Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

In Deutschland entwickelte Kleingruppenhaltung für Legehennen überzeugt niederländisches Parlament

14.02.2008
Niederlande setzen jetzt auch auf deutsche Kleingruppenhaltung

Nach Deutschland setzen nun auch die Niederlande zukünftig auf die Kleingruppenhaltung als neues, modernes und tiergerechtes Legehennenhaltungssystem.

Dies hat die Tweede Kamer des Parlaments, vergleichbar mit dem Deutschen Bundestag, in dieser Woche in Den Haag beschlossen. Damit sind die Niederlande das zweite Land, das sich gegen den EU-weit zugelassenen ausgestalteten Käfig zugunsten der Kleingruppenhaltung - die über die EU-Anforderungen hinausgeht - entscheidet. Die wissenschaftlich fundierten Argumente zur Kleingruppenhaltung überzeugten damit nicht nur die deutschen Politiker, sondern jetzt auch die niederländischen Verantwortlichen.

Denn die Kleingruppenhaltung ist das Ergebnis mehrjähriger internationaler Forschungen und Untersuchungen sowie praktischer Erprobungen zur angemessenen Berücksichtigung von Tierverhalten, Tiergesundheit, Verbraucher- und Umweltschutz sowie Arbeitswirtschaft.

Eier aus der neuen Kleingruppenhaltung mit deutscher Herkunftskennzeichnung DE auf dem Ei werden voraussichtlich schon im zweiten Halbjahr dieses Jahres im Lebensmittelhandel erhältlich sein, da bereits jetzt die Umstellung der in Deutschland betriebenen Anlagen in vollem Gange ist. Zum Hintergrund: Die Übergangsfrist für die herkömmliche Käfighaltung endet in Deutschland zum 31. Dezember 2009.

Die Niederlande haben sich für eine längere Übergangsfrist entschieden. Hier endet das Käfigverbot gemäß den europarechtlichen Vorgaben zum 31. Dezember 2011. Eier aus der herkömmlichen Käfighaltung machen etwa 48% der gesamten niederländischen Eiererzeugung aus. Obwohl die Entscheidung für eine frühere Umsetzung die deutschen Legehennenhalter sowohl unter Zeitdruck setzt als auch im europäischen Wettbewerb zunächst benachteiligt, sind sie ausdrückliche Fürsprecher der Ablösung der herkömmlichen Käfighaltung.

Eine Entscheidung, die sowohl den Tieren als auch den Verbraucherwünschen entgegen kommt. Dabei gehen Bund, Länder und die Eierwirtschaft davon aus, dass zukünftig die Ökologische Erzeugung sowie die Freiland- und Bodenhaltung einerseits und die Kleingruppenhaltung andererseits einen Marktanteil von etwa 50% in Deutschland haben werden.

Ob in Deutschland oder den Niederlanden, zu erkennen sind Eier aus der Kleingruppenhaltung zukünftig an der Verkehrsbezeichnung auf der Verpackung "Eier aus Kleingruppenhaltung". Zusätzlich ist jedes Ei mit dem Begriff "Kleingruppe" gekennzeichnet.

| presseportal
Weitere Informationen:
http://www.ikl.info

Weitere Berichte zu: Kleingruppenhaltung Käfighaltung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Agrar- Forstwissenschaften:

nachricht Arten verschwinden, Pflanzenfraß bleibt
07.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

nachricht DFG-Projekt: Biodiversität, Interaktion und Stickstoffkreislauf in Grünlandböden
31.01.2017 | Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Agrar- Forstwissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten