Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Ein neuer gefährlicher Schädling an unseren Bäumen: der Asiatische Laubholzbockkäfer?

21.05.2002


Larve des Laubholzbockkäfer


Der Asiatische Laubholzbockkäfer (Anoplophora glabripennis)

Bei der Biologischen Bundesanstalt für Land- und Forstwirtschaft (BBA) ist jetzt ein reich bebildertes Informationsblatt erschienen, das aufklärt, wie der Asiatische Laubholzbockkäfer (Anoplophora glabripennis) lebt, wie man ihn erkennt und was bei einem Befall getan werden kann. Nicht nur für Fachleute ist es gedacht, sondern auch für Spaziergänger und andere Interessierte, denn es ist wichtig, dass viele Menschen aufmerksam durch die Straßen, Parks und Wälder gehen, um zu verhindern, dass dieser Schädling auch in Deutschland Bäume befällt und sich ungehindert ausbreiten kann.

Wie brisant das Thema Laubholzbockkäfer ist, wird auch daran deutlich, dass dazu am 22. und 23. Mai 2002 an der BBA in Braunschweig eine internationale Konferenz stattfindet. Zusammen mit amerikanischen, chinesischen und österreichischen Fachleuten werden Erfahrungen ausgetauscht und Möglichkeiten zur Verhinderung der Einschleppung und zur Bekämpfung diskutiert.

Der Käfer ist neu hier: vermutlich mit Verpackungsholz aus Asien eingeschleppt, trat er in Europa erstmals im vergangenen Jahr in Österreich auf. Aber auch in Deutschland wurden schon einige Tiere gesichtet. Mit seinen langen schwarz-weißen Fühlern und seinen weißen Flecken auf den schwarzen Flügeldecken ist der Käfer schön anzusehen. Aber er ist gefürchtet: Weit weg von seiner ursprünglichen Heimat gibt es keine natürlichen Gegenspieler, die ihn hindern, selbst völlig gesunde Bäume zu besiedeln und abzutöten.

Seine Larven fressen in den für den Baum lebenswichtigen Bereichen unter der Rinde im Bast und im Holz. Zusätzlich können Holzfäule-Erreger eindringen und das Absterben der Bäume beschleunigen. Dabei ist der Käfer nicht wählerisch, was die Baumart angeht. Seine Lieblingsbäume im Heimatgebiet Asien sind Pappel- und Weidenarten, in den USA, wo er 1996 eingeschleppt wurde, Ahornarten und die Rosskastanie. Aber auch Birken, Robinien, Ulmen, Platanen, Erlen und andere Laubbäume werden befallen.

Die Gefahren, die von diesem Insekt für das Ökosystem Wald und für Bäume in Parks und an Straßen ausgehen, sind groß. Zurzeit besteht in den Einschleppungsgebieten nur die Möglichkeit, alle befallenen Bäume zu vernichten, um den Käfer auszurotten.

Das Informationsblatt ist gegen Einsendung eines mit 56 Cent frankierten Rückumschlages bei der Biologischen Bundesanstalt für Land- und Forstwirtschaft, Institut für Pflanzenschutz im Forst, Messeweg 11-12, 38104 Braunschweig erhältlich. Es steht in wenigen Tagen außerdem im Internet-Angebot der BBA im pdf-Format zur Verfügung.

Dr. Gerlinde Nachtigall | idw
Weitere Informationen:
http://www.bba.de/

Weitere Berichte zu: BBA Informationsblatt Laubholzbockkäfer Schädling

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Agrar- Forstwissenschaften:

nachricht Neue Perspektive für die Gesundheit der Bäume
15.06.2018 | Hochschule Ostwestfalen-Lippe

nachricht Plant3, Zukunftsstrategie für Landwirtschaft, Fischerei und Weiterverarbeitung in Nordosdeutschland
25.05.2018 | Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Agrar- Forstwissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: AchemAsia 2019 in Shanghai

Die AchemAsia geht in ihr viertes Jahrzehnt und bricht auf zu neuen Ufern: Das International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production findet vom 21. bis 23. Mai 2019 in Shanghai, China statt. Gleichzeitig erhält die Veranstaltung ein aktuelles Profil: Die elfte Ausgabe fokussiert auf Themen, die für Chinas Prozessindustrie besonders relevant sind, und legt den Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit und Innovation.

1989 wurde die AchemAsia als Spin-Off der ACHEMA ins Leben gerufen, um die Bedürfnisse der sich damals noch entwickelnden Iindustrie in China zu erfüllen. Seit...

Im Focus: AchemAsia 2019 will take place in Shanghai

Moving into its fourth decade, AchemAsia is setting out for new horizons: The International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production will take place from 21-23 May 2019 in Shanghai, China. With an updated event profile, the eleventh edition focusses on topics that are especially relevant for the Chinese process industry, putting a strong emphasis on sustainability and innovation.

Founded in 1989 as a spin-off of ACHEMA to cater to the needs of China’s then developing industry, AchemAsia has since grown into a platform where the latest...

Im Focus: Li-Fi erstmals für das industrielle Internet der Dinge getestet

Mit einer Abschlusspräsentation im BMW Werk München wurde das BMBF-geförderte Projekt OWICELLS erfolgreich abgeschlossen. Dabei wurde eine Li-Fi Kommunikation zu einem mobilen Roboter in einer 5x5m² Fertigungszelle demonstriert, der produktionsübliche Vorgänge durchführt (Teile schweißen, umlegen und prüfen). Die robuste, optische Drahtlosübertragung beruht auf räumlicher Diversität, d.h. Daten werden von mehreren LEDs und mehreren Photodioden gleichzeitig gesendet und empfangen. Das System kann Daten mit mehr als 100 Mbit/s und fünf Millisekunden Latenz übertragen.

Moderne Produktionstechniken in der Automobilindustrie müssen flexibler werden, um sich an individuelle Kundenwünsche anpassen zu können. Forscher untersuchen...

Im Focus: First real-time test of Li-Fi utilization for the industrial Internet of Things

The BMBF-funded OWICELLS project was successfully completed with a final presentation at the BMW plant in Munich. The presentation demonstrated a Li-Fi communication with a mobile robot, while the robot carried out usual production processes (welding, moving and testing parts) in a 5x5m² production cell. The robust, optical wireless transmission is based on spatial diversity; in other words, data is sent and received simultaneously by several LEDs and several photodiodes. The system can transmit data at more than 100 Mbit/s and five milliseconds latency.

Modern production technologies in the automobile industry must become more flexible in order to fulfil individual customer requirements.

Im Focus: ALMA entdeckt Trio von Baby-Planeten rund um neugeborenen Stern

Neuartige Technik, um die jüngsten Planeten in unserer Galaxis zu finden

Zwei unabhängige Astronomenteams haben mit ALMA überzeugende Belege dafür gefunden, dass sich drei junge Planeten im Orbit um den Säuglingsstern HD 163296...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Künstliche Intelligenz – Schafft der Mensch seine Arbeit ab?

15.06.2018 | Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Asteroidenforschung in Garching

13.06.2018 | Veranstaltungen

Meteoriteneinschläge und Spektralfarben: HITS bei Explore Science 2018

11.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Latest News

A sprinkle of platinum nanoparticles onto graphene makes brain probes more sensitive

15.06.2018 | Materials Sciences

100 % Organic Farming in Bhutan – a Realistic Target?

15.06.2018 | Ecology, The Environment and Conservation

Perovskite-silicon solar cell research collaboration hits 25.2% efficiency

15.06.2018 | Power and Electrical Engineering

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics