Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

HANNOVER MESSE

News zu HANNOVER MESSE:

Seite anfang | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ende

Rittal mit neuer Push-in-Leiteranschlussklemme - Kontakte im Handumdrehen

Rittal auf der Hannover Messe

24. bis 28. April 2017

Halle 11, Stand E06

Im Steuerungs- und Schaltanlagenbau müssen Drähte oder Leitungen häufig an Sammelschienen aus Kupfer angeschlossen werden. Herkömmlich geschieht dies...

26.04.2017 | nachricht Nachricht

Neuer Blue e+ Chiller von Rittal - Exakt regeln und effizient kühlen

Rittal auf der Hannover Messe

24. bis 28. April 2017

Halle 11, Stand E06

Für eine präzise Bearbeitung von Metall müssen Werkzeugmaschinen über eine exakte Temperaturregelung ihres Kühlmediums verfügen. Gleichzeitig soll die Kühlung...

25.04.2017 | nachricht Nachricht

Sichere Fernwartung von Maschinen

Die Fernwartungsmodule TC Cloud Clients von Phoenix Contact verbinden Maschinen sicher via Internet mit der mGuard Secure Cloud.

Die Clients bilden die preiswerte Basis für eine skalierbare Fernwartung von Maschinen. Kunden haben dabei die Wahl zwischen den TC Cloud Clients, die...

25.04.2017 | nachricht Nachricht

Push-in-Kontakteinsätze für schwere Steckverbinder

Die neuen Kontakteinsätze PT-TWIN von Phoenix Contact erweitern das Programm der Kontakteinsätze mit Push-in für schwere Steckverbinder der gängigen Gehäuseserien.

Sie bieten erstmalig die Anschlusstechnik Push-in mit doppeltem Leiteranschluss. So lassen sich zwei Leiter in einer Kontaktstelle einfach und werkzeuglos...

25.04.2017 | nachricht Nachricht

Anschlussfertige Verteilerblöcke mit Push-in-Anschluss

Die neuen Verteilerblöcke PTFIX von Phoenix Contact sind ohne manuelle Brückung sofort einsetzbar und ermöglichen damit eine Zeitersparnis von bis zu 80 Prozent.

Angeboten werden die 1,5 mm² und 2,5 mm² Verteilerblöcke in unterschiedlichen Polzahlen, die sich teilungsverlustfrei anreihen lassen. Eine flexible...

25.04.2017 | nachricht Nachricht

Neue Gerätesteckverbinder mit K-, L-, M-Kodierung

Die neuen M12-Gerätesteckverbinder in den Kodierungen K, L und M von Phoenix Contact ergänzen die umfassende Steckverbinder-Serie M12 Power und erlauben die Übertragung hoher Gleich- und Wechselströme auf kleinem Raum.

Die K-kodierten Rundsteckverbinder sind für AC-Anwendungen mit fünf Kontakten (4+PE) ausgelegt und übertragen bis zu 630 V / 16 A.

25.04.2017 | nachricht Nachricht

Platzsparender Überspannungsschutz

Mit der Produktfamilie Termitrab complete bringt Phoenix Contact jetzt schmalste Überspannungsschutzgeräte auf den Markt.

Sie eignen sich für MSR-Anwendungen ab einer Baubreite von nur 3,5 mm. Damit können die Schutzgeräte bis zu 572 Signale auf nur einem Meter Tragschiene vor...

25.04.2017 | nachricht Nachricht

Sicher getrennt vom Feld ins Netz

Die Trennverstärker Mini Analog Pro mit Bus- und Netzwerkanbindung von Phoenix Contact kombinieren die Vorteile der sicheren galvanischen Trennung mit denen der digitalen Kommunikation.

Auf weniger als 50 mm Baubreite werden bis zu acht Feldsignale störungsfrei in industrielle Netzwerke übertragen. Signalspezifische Eingangskarten entfallen.

25.04.2017 | nachricht Nachricht

M12-Steckverbinder mit Anschlusstechnik für alle Applikationen

Die konfektionierbaren M12-Steckverbinder von Phoenix Contact wurden jetzt mit der Anschlusstechnik Push-in ausgestattet.

Starre Leiter und Leiter mit Aderendhülse lassen sich einfach und werkzeuglos durch direktes Stecken verdrahten.

25.04.2017 | nachricht Nachricht

Daten vom Kühlgerät in die Cloud

Rittal stellt Use Cases mit Siemens MindSphere und IBM Watson IoT vor

Rittal auf der Hannover Messe

24. bis 28. April 2017

Halle 11, Stand E06

Erhebung, Kommunikation und Verarbeitung von Daten sind ein zentraler Bestandteil von Industrie-4.0-Anwendungen. Geräte im industriellen Umfeld müssen daher...

24.04.2017 | nachricht Nachricht
Seite anfang | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ende

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Ultrakalte chemische Prozesse: Physikern gelingt beispiellose Vermessung auf Quantenniveau

Wissenschaftler um den Ulmer Physikprofessor Johannes Hecker Denschlag haben chemische Prozesse mit einer beispiellosen Auflösung auf Quantenniveau vermessen. Bei ihrer wissenschaftlichen Arbeit kombinierten die Forscher Theorie und Experiment und können so erstmals die Produktzustandsverteilung über alle Quantenzustände hinweg - unmittelbar nach der Molekülbildung - nachvollziehen. Die Forscher haben ihre Erkenntnisse in der renommierten Fachzeitschrift "Science" publiziert. Durch die Ergebnisse wird ein tieferes Verständnis zunehmend komplexer chemischer Reaktionen möglich, das zukünftig genutzt werden kann, um Reaktionsprozesse auf Quantenniveau zu steuern.

Einer deutsch-amerikanischen Forschergruppe ist es gelungen, chemische Prozesse mit einer nie dagewesenen Auflösung auf Quantenniveau zu vermessen. Dadurch...

Im Focus: Leoniden 2017: Sternschnuppen im Anflug?

Gemeinsame Pressemitteilung der Vereinigung der Sternfreunde und des Hauses der Astronomie in Heidelberg

Die Sternschnuppen der Leoniden sind in diesem Jahr gut zu beobachten, da kein Mondlicht stört. Experten sagen für die Nächte vom 16. auf den 17. und vom 17....

Im Focus: «Kosmische Schlange» lässt die Struktur von fernen Galaxien erkennen

Die Entstehung von Sternen in fernen Galaxien ist noch weitgehend unerforscht. Astronomen der Universität Genf konnten nun erstmals ein sechs Milliarden Lichtjahre entferntes Sternensystem genauer beobachten – und damit frühere Simulationen der Universität Zürich stützen. Ein spezieller Effekt ermöglicht mehrfach reflektierte Bilder, die sich wie eine Schlange durch den Kosmos ziehen.

Heute wissen Astronomen ziemlich genau, wie sich Sterne in der jüngsten kosmischen Vergangenheit gebildet haben. Aber gelten diese Gesetzmässigkeiten auch für...

Im Focus: A “cosmic snake” reveals the structure of remote galaxies

The formation of stars in distant galaxies is still largely unexplored. For the first time, astron-omers at the University of Geneva have now been able to closely observe a star system six billion light-years away. In doing so, they are confirming earlier simulations made by the University of Zurich. One special effect is made possible by the multiple reflections of images that run through the cosmos like a snake.

Today, astronomers have a pretty accurate idea of how stars were formed in the recent cosmic past. But do these laws also apply to older galaxies? For around a...

Im Focus: Pflanzenvielfalt von Wäldern aus der Luft abbilden

Produktivität und Stabilität von Waldökosystemen hängen stark von der funktionalen Vielfalt der Pflanzengemeinschaften ab. UZH-Forschenden gelang es, die Pflanzenvielfalt von Wäldern durch Fernerkundung mit Flugzeugen in verschiedenen Massstäben zu messen und zu kartieren – von einzelnen Bäumen bis hin zu ganzen Artengemeinschaften. Die neue Methode ebnet den Weg, um zukünftig die globale Pflanzendiversität aus der Luft und aus dem All zu überwachen.

Ökologische Studien zeigen, dass die Pflanzenvielfalt zentral ist für das Funktionieren von Ökosys-temen. Wälder mit einer höheren funktionalen Vielfalt –...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Technologievorsprung durch Textiltechnik

17.11.2017 | Veranstaltungen

Roboter für ein gesundes Altern: „European Robotics Week 2017“ an der Frankfurt UAS

17.11.2017 | Veranstaltungen

Börse für Zukunftstechnologien – Leichtbautag Stade bringt Unternehmen branchenübergreifend zusammen

17.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Latest News

NASA detects solar flare pulses at Sun and Earth

17.11.2017 | Physics and Astronomy

NIST scientists discover how to switch liver cancer cell growth from 2-D to 3-D structures

17.11.2017 | Health and Medicine

The importance of biodiversity in forests could increase due to climate change

17.11.2017 | Studies and Analyses