Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

HomeSonderthemenSonderthemenFörderungen Preise

Förderungen Preise

News zu Förderungen Preise:

Seite anfang | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ende

Urbanes Testfeld für die Mobilitätsforschung entsteht in Aldenhoven

Europaweit einzigartige Anlage wird vom BMBF gefördert

Vor dem Hintergrund von weltweit 1,2 Millionen Verkehrstoten jährlich, der zunehmenden Urbanisierung, stark wachsendem Güter- und Lieferverkehr und der...

31.08.2016 | nachricht Nachricht

DFG fördert Aufbau einer wissenschaftlichen Datenbank für Mukoviszidose-Wirkstoffe

Forscher um Privatdozentin Dr. Frauke Stanke, Medizinische Hochschule Hannover, und Dr. Manuel Manfred Nietert, Universitätsmedizin Göttingen, entwickeln derzeit eine Datenbank für Mukoviszidose-Wirkstoffe. Die Datenbank mit dem Namen CandActCFTR hat das Ziel, den Forschungsstand zu Substanzen, die auf den CFTR-Kanal wirken, zu bündeln. Das Mukoviszidose Institut hat das Projekt mit initiiert und wird zur Nutzung der Datenbank in der Forschercommunity aufrufen. Das Projekt wird von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) für zunächst zwei Jahre mit rund 332.000 € gefördert.

Die Stoffwechselerkrankung Mukoviszidose wird durch eine Störung im CFTR-Gen ausgelöst. Dieses Gen ist die Grundlage dafür, dass die Zelle den CFTR-Kanal...

30.08.2016 | nachricht Nachricht

Biodiversität und Lagerstätten – Junge Geowissenschaftler erhalten Bernd Rendel-Preis der DFG

Max Frenzel und Andreas H. Schweiger erhalten Auszeichnung im Rahmen der Jahrestagung der Deutschen Geologischen Gesellschaft am 28. September 2016 in Innsbruck

Vielseitige Forschung in den Geowissenschaften zeichnen die beiden Preisträger des Bernd Rendel-Preises 2016 der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) aus:...

29.08.2016 | nachricht Nachricht

Geothermieforschung: Bund fördert Projekt am Drilling Simulator Celle mit 3,8 Millionen Euro

Großer Erfolg für den Drilling Simulator Celle (DSC): Das Forschungszentrum für Tiefbohrforschung, das von der Technischen Universität Clausthal mit dem Energie-Forschungszentrum Niedersachsen betrieben wird, erhält für ein Projekt zur Optimierung tiefer Geothermie-Bohrungen vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) insgesamt 3,8 Millionen Euro.

Das Vorhaben, das durch das Programm „Forschung für eine umweltschonende, zuverlässige und bezahlbare Energieversorgung“ gefördert wird, ist ein gemeinsames...

26.08.2016 | nachricht Nachricht

Hans Clevers erhält den Körber-Preis 2016

Am 7. September überreicht die Körber-Stiftung im Hamburger Rathaus den mit 750.000 Euro dotierten Körber-Preis für die Europäische Wissenschaft 2016 an Prof. Dr. Hans Clevers. Der niederländische Wissenschaftler wird für bahnbrechende Erkenntnisse in der Stammzellforschung ausgezeichnet.

Am Mittwoch, dem 7. September, um 11 Uhr überreicht die Körber-Stiftung im Hamburger Rathaus den mit 750.000 Euro dotierten Körber-Preis für die Europäische...

25.08.2016 | nachricht Nachricht

Hans Clevers to receive the Körber Prize 2016

On 7 September the Körber Foundation will present the Körber European Science Prize 2016 endowed with 750,000 euros to Prof. Dr. Hans Clevers in Hamburg City Hall. The Dutch scientist is honoured for his ground-breaking discoveries in stem cell Research.

On Wednesday, 7 September, at 11 a.m., the Körber Foundation will present the Körber European Science Prize 2016 endowed with 750,000 euros to Prof. Dr. Hans...

25.08.2016 | nachricht Nachricht

Atomare Strukturen von Proteinen aufgeklärt: Biophysiker Adam Lange ausgezeichnet

Er hat Methoden entwickelt, um die komplexen Architekturen von Proteinen mittels Festkörper-NMR in atomarer Auflösung sichtbar zu machen. Für diese bahnbrechende Aufklärungsarbeit ist Prof. Adam Lange vom Leibniz-Institut für Molekulare Pharmakologie Berlin (FMP) jetzt in Kyoto mit der ICMRBS Founders’ Medal ausgezeichnet worden. Der Preis der International Conference of Magnetic Resonance in Biological Systems ist eine der wichtigsten Auszeichnungen auf dem Gebiet der Kernspinresonanzspektroskopie (NMR).

Lange und seiner Arbeitsgruppe war es gelungen, Strukturen von bakteriellen Proteinen zu bestimmen, die bei der Infektion menschlicher Wirtszellen eine...

24.08.2016 | nachricht Nachricht

Schatz an der Küste als UN-Dekade Projekt Biologische Vielfalt ausgezeichnet

Das Verbundvorhaben Schatz an der Küste (http://www.schatzküste.com/) wurde jetzt als UN-Dekade Projekt Biologische Vielfalt (http://www.undekade-biologischevielfalt.de/) ausgezeichnet. Die Universität Greifswald arbeitet mit neun Partnern in dem Verbundvorhaben zusammen. Ziel ist, die naturraumtypische Vielfalt der Landschaften, Lebensräume und Lebensgemeinschaften der Vorpommersche Boddenlandschaft und der Rostocker Heide erlebbar zu machen und langfristig zu erhalten.

Die Vereinten Nationen haben von 2011 bis 2020 das Jahrzehnt der Biologischen Vielfalt (http://www.undekade-biologischevielfalt.de/un-dekade/die-un-dekade/kurzueberblick/...

24.08.2016 | nachricht Nachricht

Heidelberger Astrophysiker erhält Emmy Noether-Nachwuchsgruppe

Das Forscherteam untersucht die physikalischen Vorgänge bei der Entstehung von Sternen in Galaxien

Mit der Physik der Sternentstehung in Galaxien über kosmische Zeiträume hinweg beschäftigt sich eine neue Emmy Noether-Nachwuchsgruppe am Zentrum für...

23.08.2016 | nachricht Nachricht

KT Jeang Retrovirology Award für AIDS-Forscher Prof. Frank Kirchhoff

Der bekannte Ulmer AIDS-Forscher Prof. Frank Kirchhoff wird für seine bisherigen wissenschaftlichen Leistungen mit dem KT Jeang Retrovirology Award ausgezeichnet. Der Leibniz-Preisträger erforscht die Entstehungsgeschichte des AIDS-Erregers und sucht in menschlichen Körperflüssigkeiten nach HIV-Hemmern und -Verstärkern.

Der Ulmer AIDS-Forscher Professor Frank Kirchhoff, Leiter des Instituts für Molekulare Virologie, kann seinen zahlreichen Auszeichnungen den „KT Jeang...

22.08.2016 | nachricht Nachricht
Seite anfang | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ende

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Virtuelle Realität: 3D Human Body Reconstruction des Fraunhofer HHI digitalisiert Menschen

Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz-Institut, HHI haben eine Methode entwickelt, mit der das realistische Abbild eines Menschen in eine virtuelle Welt übertragen werden kann. Die „3D Human Body Reconstruction“-Technologie nimmt reale Personen mit mehreren Kameras gleichzeitig auf und erstellt daraus sich natürlich bewegende, dynamische 3D-Modelle. Vorgestellt wird diese Technologie Anfang September auf der diesjährigen IFA in Berlin (Halle 11.1, Stand 3) sowie der IBC in Amsterdam (Halle 8, Stand B80).

Fraunhofer HHI-Forscher haben ein Kamerasystem entwickelt, mit dem sie Personen für den perfekten dreidimensionalen Eindruck filmen. Kern dieses Systems ist...

Im Focus: Virtual Reality: 3D Human Body Reconstruction from Fraunhofer HHI digitizes Human Beings

Scientists at the Fraunhofer Institute for Telecommunications, Heinrich Hertz Institute, HHI have developed a method by which the realistic image of a person can be transmitted into a virtual world. The 3D Human Body Reconstruction Technology captures real persons with multiple cameras at the same time and creates naturally moving dynamic 3D models. At this year’s trade fairs IFA in Berlin (Hall 11.1, Booth 3) and IBC in Amsterdam (Hall 8, Booth B80) Fraunhofer HHI will show this new technology.

Fraunhofer HHI researchers have developed a camera system that films people with a perfect three-dimensional impression. The core of this system is a stereo...

Im Focus: Meteoriteneinschlag im Nano-Format

Mit energiereichen Ionen lassen sich erstaunliche Nanostrukturen auf Kristalloberflächen erzeugen. Experimente und Berechnungen der TU Wien können diese Effekte nun erklären.

Ein Meteorit, der in flachem Winkel auf die Erde trifft, kann gewaltige Verwüstungen anrichten: Er schrammt über die Erdoberfläche und legt oft eine lange...

Im Focus: Flexibel statt starr

Gezielter und effizienter Transport zellulärer Frachten durch physikalischen Mechanismus

Damit Zellen richtig funktionieren können, müssen Frachten innerhalb der Zelle ständig von einem Ort zum anderen transportiert werden, wobei es ähnlich zugeht...

Im Focus: Elektronen am Tempolimit

Elektronische Bauteile werden seit Jahren immer schneller und machen damit leistungsfähige Computer und andere Technologien möglich. Wie schnell sich Elektronen mit elektrischen Feldern letztendlich kontrollieren lassen, haben jetzt Forscher an der ETH Zürich untersucht. Ihre Erkenntnisse sind wichtig für die Petahertz-Elektronik der Zukunft.

Geschwindigkeit mag keine Hexerei sein, doch sie ist die Grundlage für Technologien, die nicht selten wie Magie anmuten. Moderne Computer etwa sind so...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Chemie mit Licht betreiben - Internationale Tagung der Photochemiker in Jena

31.08.2016 | Veranstaltungen

Premiere: „World Sepsis Congress“ mit über 7.000 Teilnehmern

31.08.2016 | Veranstaltungen

„Electronics Goes Green“ – die weltweit größte Fachtagung zu Nachhaltigkeit in der Elektronik

30.08.2016 | Veranstaltungen

 
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Neues Verfahren revolutioniert die Hornhauttransplantation

31.08.2016 | Medizin Gesundheit

Textil fürs Fahrrad

31.08.2016 | Maschinenbau

Internationale Funkausstellung IFA 2016: neuartiges Alarmsystem für Schwerhörige und Gehörlose

31.08.2016 | Messenachrichten