Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

CeBIT 2015

News zu CeBIT 2015:

Seite anfang | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ende

Die Toptrends der CeBIT 2015

Mit ihrer diesjährigen Ausgabe schärfte die CeBIT ihr Business-Profil als weltweit wichtigstes IT-Event für Entscheider aus allen Bereichen der Wirtschaft. Im Mittelpunkt der Veranstaltung standen die Themen Digitale Transformation, Internet der Dinge, IT-Security und Unified Communications.

Die Digitalisierung der Wirtschaft ist in vollem Gange. Auf der CeBIT 2015 wurde deutlich, welche immensen Chancen die "d!conomy" bietet, aber auch, welche...

20.03.2015 | nachricht Nachricht

Fraunhofer stellt Eckpunkte-Papier zu Industrial Data Space auf der CeBIT vor

Die Wirtschaft steht vor großen Herausforderungen: Die vierte industrielle Revolution, Cloud Computing, Smart Data und das Internet der Dinge beginnen nicht nur die Produktion, sondern auch klassische Geschäftsmodelle nachhaltig zu verändern. Fraunhofer-Experten haben ihre Empfehlungen zu einem international offenen Datenraum in einem Eckpunkte-Papier zusammengefasst und auf der CeBIT in Hannover vorgestellt.

Der geplante Industrial Data Space wirkt eng mit Industrie 4.0 oder der Idee von Smart Services zusammen. Er ist eine föderale Dateninfrastruktur, die ein...

17.03.2015 | nachricht Nachricht

Verschlüsselung für alle

Nach den Enthüllungen zu Massenüberwachungen durch Geheimdienste suchen Wirtschaft und Gesellschaft nach praktikablen Verschlüsselungslösungen, die Unternehmen und Bürger schützen. Bisherige Technik scheiterte im Alltag an mangelnder Benutzerfreundlichkeit oder hohen Kosten. Mit der Volksverschlüsselung startet Fraunhofer jetzt eine offene Initiative, um Ende-zu-Ende-Verschlüsselung in der breiten Bevölkerung zu etablieren. Auf der CeBIT stellen die Forscher einen Prototypen der laientauglichen Software sowie ihr Konzept zur Infrastruktur dahinter vor (Halle 9, Stand E40).

Verschlüsselung ist das wirksamste Mittel gegen die anlasslose massenhafte Ausspähung von Bürgern, Unternehmen und Behörden. Programme, etwa für die...

16.03.2015 | nachricht Nachricht

CeBIT 2015: Das Fraunhofer IESE präsentiert Meilenstein für das Seniorenleben 2.0

Prof. Dieter Rombach, Institutsleiter Business Development des Fraunhofer IESE in Kaiserslautern, überreicht der rheinland-pfälzischen Ministerin für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie, Sabine Bätzing-Lichtenthäler, auf der diesjährigen CeBIT den Abschlussbericht zur Pilotstudie von „SUSI TD“ – einem hochentwickelten Senioren-Assistenzsystem. Das Institut setzt damit klare Wegweiser für eine nachhaltige Verbesserung der Lebensqualität im Alter.

Ein selbstbestimmtes Leben im gewohnten Umfeld ist für viele Senioren keine Selbstverständlichkeit. Eingeschränkte Mobilität, Ängste und ein fehlendes...

16.03.2015 | nachricht Nachricht

Siemens baut offene Cloud-Plattform für Industriekunden auf

  • Grundlage für datenbasierte Services wie vorausschauende Zustandsüberwachung oder Energiedatenmanagement
  • Plattform für Analysen von „Big Data“ aus Industrieanwendungen
  • Technologische Basis für die Lösung wird die SAP HANA Cloud Platform
  • “Platform as a Service”-Angebot für OEMs und Applikationsentwickler

Siemens wird eine offene Cloud-Plattform für die Analyse großer Datenmengen in der Industrie aufbauen. Diese bildet die Grundlage für datenbasierte Services,...

13.03.2015 | nachricht Nachricht

Das semantische Fabrikgedächtnis: SmartF-IT liefert Meilenstein für Industrie 4.0

Industrie 4.0 macht eine Multivariantenfertigung auch in kleinsten Losgrößen wirtschaftlich darstellbar. Standardabläufe werden zur Ausnahme. Durch die damit verbundene Komplexität werden die Bediener der Fertigungssysteme in besonderer Weise gefordert. Das in SmartF-IT entwickelte semantische Fabrikgedächtnis ist die Basis für die intelligente Werkerunterstützung und die hochflexible Industrie 4.0-Produktion. In dem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Verbundprojekt SmartF-IT realisiert das DFKI adaptive Assistenzsysteme, die Flexibilität und Individualität unterstützen. Auf der CeBIT wird die SmartF-IT Produktionslinie erstmals präsentiert (Halle 9, F44).

Das semantische Fabrikgedächtnis ermöglicht eine integrierte, dynamische Feinplanung des Fertigungsablaufs entlang des gesamten Wertstromes der Produktion,...

13.03.2015 | nachricht Nachricht

Wissenschaftler stellen vibrierenden Kompassgürtel für Blinde und Hörgegeschädigte auf der CeBIT vor

Die Universität Osnabrück wird auf der weltgrößten Technikmesse CeBIT vom 16. bis zum 20. März in Hannover vertreten sein. Das Team um Kognitionswissenschaftler Prof. Dr. Peter König stellt einen vibrierenden Navigationsgürtel vor, der Senioren, Blinde und Hörgeschädigte zuverlässig durch die Straßen und die Landschaft führt. Der Navigations- und Freizeitgürtel kann auf dem Gemeinschaftsstand des Landes Niedersachsen (Halle 9, Stand C28) ausprobiert werden.

Herkömmliche Navigationsgeräte haben meistens einen Display und die Option, die Navigationsanweisung per Sprache auszugeben. Diese Ausgabemodalitäten lenken...

13.03.2015 | nachricht Nachricht

Cebit 2015: Mobile quarantine station for malicious android apps

It is turning into a widespread problem that malicious apps, designed for mobile phones with an Android operating system, compromise user data. In order to protect yourself, you need to be very familiar with your device, something that is often daunting for consumers.

Computer scientists from the Saarland University have developed a new kind of application that enables even inexperienced users to protect their smartphone...

13.03.2015 | nachricht Nachricht

Programm-Highlights des IESE auf der CeBIT

Unter dem Motto »d!conomy« öffnet die CeBIT dieses Jahr vom 16. bis 20. März ihre Pforten und präsentiert Zukunftsvisionen einer digitalisierten Gesellschaft. Es werden Möglichkeiten und Chancen präsentiert, aber auch Risiken, die es zu beherrschen gilt. Einige unserer Programm-Highlights sollten Sie nicht verpassen!

Am Gemeinschaftsstand der Fraunhofer-Gesellschaft präsentiert das Fraunhofer IESE sein neues Forschungsthema Smart Rural Areas – Zukunft Land. Hier zeigt sich,...

13.03.2015 | nachricht Nachricht

Den Nutzerbedürfnissen auf der Spur - Fraunhofer IDMT entwickelt neues Erhebungsinstrument

Nutzerstudien helfen, schon während der Produktentwicklung Akzeptanzprobleme zu erkennen und Marktchancen für ein neues Produkt zu bewerten. Leider sind sie häufig sehr aufwendig. Mit dem Collaborative Analysis Lab (CoALa) entwickeln die Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Digitale Medientechnologie IDMT gerade ein leicht anwendbares und effizientes Erhebungsinstrument und präsentieren es erstmals auf der CeBIT 2015.

CoALa ist ein neues empirisches Messinstrument, das im Rahmen des vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie geförderten Projekts »Universal Home Control...

12.03.2015 | nachricht Nachricht
Seite anfang | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ende

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Smart Wireless Solutions: EU-Großprojekt „DEWI“ liefert Innovationen für eine drahtlose Zukunft

58 europäische Industrie- und Forschungspartner aus 11 Ländern forschten unter der Leitung des VIRTUAL VEHICLE drei Jahre lang, um Europas führende Position im Bereich Embedded Systems und dem Internet of Things zu stärken. Die Ergebnisse von DEWI (Dependable Embedded Wireless Infrastructure) wurden heute in Graz präsentiert. Zu sehen war eine Fülle verschiedenster Anwendungen drahtloser Sensornetzwerke und drahtloser Kommunikation – von einer Forschungsrakete über Demonstratoren zur Gebäude-, Fahrzeug- oder Eisenbahntechnik bis hin zu einem voll vernetzten LKW.

Was vor wenigen Jahren noch nach Science-Fiction geklungen hätte, ist in seinem Ansatz bereits Wirklichkeit und wird in Zukunft selbstverständlicher Teil...

Im Focus: Weltweit einzigartiger Windkanal im Leipziger Wolkenlabor hat Betrieb aufgenommen

Am Leibniz-Institut für Troposphärenforschung (TROPOS) ist am Dienstag eine weltweit einzigartige Anlage in Betrieb genommen worden, mit der die Einflüsse von Turbulenzen auf Wolkenprozesse unter präzise einstellbaren Versuchsbedingungen untersucht werden können. Der neue Windkanal ist Teil des Leipziger Wolkenlabors, in dem seit 2006 verschiedenste Wolkenprozesse simuliert werden. Unter Laborbedingungen wurden z.B. das Entstehen und Gefrieren von Wolken nachgestellt. Wie stark Luftverwirbelungen diese Prozesse beeinflussen, konnte bisher noch nicht untersucht werden. Deshalb entstand in den letzten Jahren eine ergänzende Anlage für rund eine Million Euro.

Die von dieser Anlage zu erwarteten neuen Erkenntnisse sind wichtig für das Verständnis von Wetter und Klima, wie etwa die Bildung von Niederschlag und die...

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Im Focus: Leichtbau serientauglich machen

Immer mehr Autobauer setzen auf Karosserieteile aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK). Dennoch müssen Fertigungs- und Reparaturkosten weiter gesenkt werden, um CFK kostengünstig nutzbar zu machen. Das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) hat daher zusammen mit der Volkswagen AG und fünf weiteren Partnern im Projekt HolQueSt 3D Laserprozesse zum automatisierten Besäumen, Bohren und Reparieren von dreidimensionalen Bauteilen entwickelt.

Automatisiert ablaufende Bearbeitungsprozesse sind die Grundlage, um CFK-Bauteile endgültig in die Serienproduktion zu bringen. Ausgerichtet an einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

123. Internistenkongress: Traumata, Sprachbarrieren, Infektionen und Bürokratie – Herausforderungen

27.04.2017 | Veranstaltungen

Jenaer Akustik-Tag: Belastende Geräusche minimieren - für den Schutz des Gehörs

27.04.2017 | Veranstaltungen

Ballungsräume Europas

26.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

VLC 200 GT von EMAG: Neue passgenaue Dreh-Schleif-Lösung für die Bearbeitung von Pkw-Getrieberädern

27.04.2017 | Maschinenbau

Induktive Lötprozesse von eldec: Schneller, präziser und sparsamer verlöten

27.04.2017 | Maschinenbau

Smart Wireless Solutions: EU-Großprojekt „DEWI“ liefert Innovationen für eine drahtlose Zukunft

27.04.2017 | Informationstechnologie