Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

CeBIT 2014

News zu CeBIT 2014:

Seite anfang | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ende

Nachhaltigkeit mit Fokus – LZH auf der Hannover Messe 2014

Material und Energie in der Herstellung und bei der Bearbeitung sparen oder komplexe Bauteile individuell reparieren und Verbundwerkstoffe recyceln – das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) zeigt vom 7. bis zum 11. April auf der Hannover Messe unter dem Leitthema „Nachhaltigkeit mit Fokus“, wie sich Produktionskreisläufe mit Lasertechnologien ressourcenschonender gestalten lassen. Das LZH stellt dieses Jahr zum ersten Mal mit auf dem Gemeinschaftsstand des Landes Niedersachsens in Halle 2, Stand A08 aus.

Das LZH präsentiert auf der diesjährigen Hannover Messe unter dem Leitthema „Nachhaltigkeit mit Fokus – Produktionskreisläufe mit dem Laser“, wie mit...

24.03.2014 | nachricht Nachricht

Chancen der Telemedizin als Thema des IT-Planungsrates auf der CeBIT

Erstmals präsentierten sich Bund und Länder auf einem gemeinsamen Stand des IT-Planungsrats auf der CeBIT in Hannover.

Am 12. März 2014 wurden hierbei auch Möglichkeiten und Chancen neuer Technologien für die Gesundheitsversorgung diskutiert: Prof. Dieter Rombach,...

13.03.2014 | nachricht Nachricht

Weltweit kleinster optischer Fingerabdruck-Scanner auf der CeBIT 2014

Biometrische Identifikation im Zeitalter der Mobilität: Mit dem Fingerabdruck-Scanner LF1 setzt DERMALOG neue Maßstäbe im Bereich der biometrischen Identifikation für mobile Anwendungen.

Außerordentlich kompakt und mit exzellenter Biometrie-Technologie ausgestattet, entspricht der LF1 in höchstem Maße den Mobilitätsanforderungen der heutigen...

11.03.2014 | nachricht Nachricht

VDE: Forschung für Internet der Zukunft stärken

Taktiles Internet ermöglicht es, Menschen und Objekte wie Roboter, Maschinen oder Autos in Echtzeit zu steuern; die drahtlose Technologie erfordert minimale Antwortzeiten zwischen Bewegung und Reaktion.

Im Automobilbau, in der Industrieautomation, in Gesundheit und Bildung sowie im Bereich Smart Grid gibt es vielfältige Anwendungen. Um das Zukunftspotenzial...

10.03.2014 | nachricht Nachricht

Passwortmanager „MobileSitter“ jetzt auch für Android-Smartphones

CeBIT 2014: Fraunhofer SIT zeigt clevere App, die Hacker verzweifeln lässt – neue Version jetzt auch für Android-Smartphones

Die beliebte MobileSitter-Password-App des Fraunhofer SIT gibt es jetzt auch für Android-Smartphones.

10.03.2014 | nachricht Nachricht

Projekt „Zukunftspiloten“ im JeT-Café auf der CeBIT

VDI und Institut für Mehrphasenprozesse bauen mit Jugendlichen einen 3D-Drucker

Dreidimensionale Figuren direkt aus dem Drucker: Mit diesem innovativen Projekt sind der VDI-Landesverband Niedersachsen und das Institut für...

07.03.2014 | nachricht Nachricht

Sichere Netzknoten für das Internet der Dinge

CeBIT 2014: „Trusted Core Network“schützt Industrie-Umgebungen und verhindert Ausbreitung von neuartigen Router-Viren

Fraunhofer SIT zeigt auf der CeBIT 2014 erstmals eine Lösung zur Schaffung vertrauenswürdiger IT-Netze, die auch Schutz vor den jüngst von britischen Forschern...

07.03.2014 | nachricht Nachricht

Analyse-Software überprüft Apps auf verdächtiges Verhalten

Apps sind auf internetfähigen Mobilgeräten potenzielle Daten-Verräter. Das ist spätestens seit den jüngsten Enthüllungen von Edward Snowden jedem klar. Informatiker des Centers for IT-Security, Privacy and Accountability (CISPA) haben nun eine Software entwickelt, die anzeigt, ob auf persönliche, vertrauliche Daten zugegriffen wird. Dazu untersucht das Programm den „Bytecode“ der jeweiligen App. Die Wissenschaftler zeigen ihr Programm auf der kommenden Computermesse Cebit in Hannover auf dem Forschungsstand der Universität des Saarlandes (Halle 9, Stand E13).

Ende Juli des vergangenen Jahres entdeckte das russische Software-Unternehmen „Doctor Web“ diverse bösartige Apps auf der Plattform „Google Play“. Auf das...

07.03.2014 | nachricht Nachricht

CeBIT 2014: Die Bundesdruckerei präsentiert Lösungen und Produkte für Full ID

Datability - das Leitthema der CeBIT 2014 - steht für den nachhaltigen und verantwortungsvollen Umgang mit Daten und Identitäten. Um sichere Identitäten in einer digitalen und vernetzten Gesellschaft zu gewährleisten, sind umfassendes technologisches Know-how sowie innovative Lösungen, Systeme und Produkte erforderlich.

Leitmesse in Hannover präsentiert das Unternehmen vom 10. bis 14. März ihr Full ID | Management für Unternehmen, Behörden und Institutionen. Auf einem Rundgang...

06.03.2014 | nachricht Nachricht

CeBIT 2014: Zivile Sicherheit ohne Überwachung

Mehr Sicherheit im öffentlichen Raum ohne Einbuße von Privatsphäre oder Persönlichkeitsrechten. Das Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme (FOKUS) zeigt auf der CeBIT 2014 (Halle 9, Stand E40), dass hier kein Widerspruch bestehen muss. Das Krisenmanagementsystem SAFEST erkennt mithilfe von Infrarotkameras kritische Situationen in Menschenansammlungen und führt bedrohte Personen zielgerichtet aus der Gefahrenzone. Dabei werden weder Bewegungsprofile erstellt noch persönliche Daten erfasst.

Dass Sicherheitssysteme in Flughäfen, Bahnhöfen und anderen hoch frequentierten öffentlichen Räumen nicht auf Videobilder oder personenbezogene Daten...

06.03.2014 | nachricht Nachricht
Seite anfang | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ende

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: GRACE Follow-On erfolgreich gestartet: Das Satelliten-Tandem dokumentiert den globalen Wandel

Die Satellitenmission GRACE-FO ist gestartet. Am 22. Mai um 21.47 Uhr (MESZ) hoben die beiden Satelliten des GFZ und der NASA an Bord einer Falcon-9-Rakete von der Vandenberg Air Force Base (Kalifornien) ab und wurden in eine polare Umlaufbahn gebracht. Dort nehmen sie in den kommenden Monaten ihre endgültige Position ein. Die NASA meldete 30 Minuten später, dass der Kontakt zu den Satelliten in ihrem Zielorbit erfolgreich hergestellt wurde. GRACE Follow-On wird das Erdschwerefeld und dessen räumliche und zeitliche Variationen sehr genau vermessen. Sie ermöglicht damit präzise Aussagen zum globalen Wandel, insbesondere zu Änderungen im Wasserhaushalt, etwa dem Verlust von Eismassen.

Potsdam, 22. Mai 2018: Die deutsch-amerikanische Satellitenmission GRACE-FO (Gravity Recovery And Climate Experiment Follow On) ist erfolgreich gestartet. Am...

Im Focus: Faserlaser mit einstellbarer Wellenlänge

Faserlaser sind ein effizientes und robustes Werkzeug zum Schweißen und Schneiden von Metallen beispielsweise in der Automobilindustrie. Systeme bei denen die Wellenlänge des Laserlichts flexibel einstellbar ist, sind für spektroskopische Anwendungen und die Medizintechnik interessant. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien (Leibniz-IPHT) haben, im Rahmen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Projekts „FlexTune“, ein neues Abstimmkonzept realisiert, das erstmals verschiedene Emissionswellenlängen voneinander unabhängig und zeitlich synchron erzeugt.

Faserlaser bieten im Vergleich zu herkömmlichen Lasern eine höhere Strahlqualität und Energieeffizienz. Integriert in einen vollständig faserbasierten...

Im Focus: LZH zeigt Lasermaterialbearbeitung von morgen auf der LASYS 2018

Auf der LASYS 2018 zeigt das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) vom 5. bis zum 7. Juni Prozesse für die Lasermaterialbearbeitung von morgen in Halle 4 an Stand 4E75. Mit gesprengten Bombenhüllen präsentiert das LZH in Stuttgart zudem erste Ergebnisse aus einem Forschungsprojekt zur zivilen Sicherheit.

Auf der diesjährigen LASYS stellt das LZH lichtbasierte Prozesse wie Schneiden, Schweißen, Abtragen und Strukturieren sowie die additive Fertigung für Metalle,...

Im Focus: Achema 2018: Neues Kamerasystem überwacht Destillation und hilft beim Energiesparen

Um chemische Gemische in ihre Einzelbestandteile aufzutrennen, ist in der Industrie die energieaufwendige Destillation gängig, etwa bei der Raffinerie von Rohöl. Forscher der Technischen Universität Kaiserslautern (TUK) entwickeln ein Kamerasystem, das diesen Prozess überwacht. Dabei misst es, ob es zu einer starken Tropfenbildung kommt, was sich negativ auf die Trennung der Komponenten auswirken kann. Die Technik könnte hier künftig automatisch gegensteuern, wenn sich Messwerte ändern. So ließe sich auch Energie einsparen. Auf der Prozesstechnik-Messe Achema in Frankfurt stellen sie die Technik vom 11. bis 15. Juni am Forschungsstand des Landes Rheinland-Pfalz (Halle 9.2, Stand A86a) vor.

Bei der Destillation werden Flüssigkeiten durch Verdampfen und darauffolgende Kondensation des Dampfes in ihre Bestandteile getrennt. Ein bekanntes Beispiel...

Im Focus: Vielseitige Nanokugeln: Forscher bauen künstliche Zellkompartimente als molekulare Werkstatt

Wie verleiht man Zellen neue Eigenschaften ohne ihren Stoffwechsel zu behindern? Ein Team der Technischen Universität München (TUM) und des Helmholtz Zentrums München veränderte Säugetierzellen so, dass sie künstliche Kompartimente bildeten, in denen räumlich abgesondert Reaktionen ablaufen konnten. Diese machten die Zellen tief im Gewebe sichtbar und mittels magnetischer Felder manipulierbar.

Prof. Gil Westmeyer, Professor für Molekulare Bildgebung an der TUM und Leiter einer Forschungsgruppe am Helmholtz Zentrum München, und sein Team haben dies...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

22. Business Forum Qualität: Vom Smart Device bis zum Digital Twin

22.05.2018 | Veranstaltungen

48V im Fokus!

21.05.2018 | Veranstaltungen

„Data Science“ – Theorie und Anwendung: Internationale Tagung unter Leitung der Uni Paderborn

18.05.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Rotierende Rugbybälle unter den massereichsten Galaxien

23.05.2018 | Physik Astronomie

Invasive Quallen: Strömungen als Ausbreitungsmotor

23.05.2018 | Ökologie Umwelt- Naturschutz

Matrix-Theorie als Ursprung von Raumzeit und Kosmologie

23.05.2018 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics