Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Was ist ein Passivhaus und wie ist die Architektur ausgelegt?

Es gibt viele Gründe, warum man sich ein Passivhaus bauen sollte. Die wichtigsten beziehen sich dabei auf die preislichen Vorteile, die sich für sie ergeben, wenn sie sich ein Passivhaus bauen lassen. Die Architektur eines Passivhauses ist konzeptionell so angelegt, dass die grundlegenden Bedürfnisse des Hausbesitzers in Bezug auf die Energieversorgung selbstständig geregelt werden. Wie es der Begriff \"passiv\" erklärt, müssen Sie in einem Passivhaus in keinster Weise aktiv agieren um den Energiehaushalt zu regulieren. Diese Möglichkeit ergibt sich aus der Architektur des Hauses. Mittlerweile haben sich in ganz Deutschland 8000 Menschen ein Passivhaus bauen lassen und auf die Vorteile dieser Architektur zurückgegriffen. Doch wie funktioniert ein Passivhaus und wie ist die jeweilige Architektur grundlegend aufgebaut? Die Architektur ist in der Regel so ausgelegt, dass die Gebäudehülle mit einer Dämmung versehen ist, so dass bei einem Passivhaus die Wärme nicht nach außen ausweichen kann.

Das Passivhaus arbeitet selbstständig

Lässt man sich ein Passivhaus bauen, sorgt eine Lüftungseinrichtung für die zusätzliche Wärmerückgewinnung, wobei durch dieses System 80% der Wärme zurück gewonnen wird. Wenn man sich ein Passivhaus bauen lässt ist die Architektur des Daches meist so ausgelegt, dass die Sonne zusätzlich heizt und die Wärme so lange speichert, bis diese aufgrund sinkender Raumtemperaturen abgegeben werden muss. Studien haben diesbezüglich gezeigt, dass ein Passivhaus bei einer Außentemperatur von -14°C stetig über 20°C im Innenraum aufwies. Lässt man sich ein Passivhaus bauen, kann man auf eine individuelle Architektur zurückgreifen. Man kann selbst entscheiden ob dieses Passivhaus in einer Massiv-, Misch- oder Holzbauweise angefertigt werden soll. Die Architektur richtet sich immer nach dem jeweiligen Architekten und der individuellen Planung. Grundlegend gibt es jedoch einige Faktoren, die notwendig sind, wenn man sich ein Passivhaus bauen lassen möchte.

Die Eigenschaften eines Passivhauses dank der Architektur

Diese Eigenschaften beziehen sich auf die Architektur. Zum einen müssen alle Bauteile nach außen hin extrem gut gedämmt sein und Ecken, Kanten, Anschlüsse oder andere \"Durchtrennungen\" sorgfältig ausgearbeitet werden. Andererseits würde das Passivhaus zu viel Wärme abgeben und die Architektur würde nicht die gewünschten Anforderungen erfüllen. Wenn man sich in Bezug auf diesen Faktor das Passivhaus bauen lässt und richtig vorgeht, kann man mit geringen Verlusten von lediglich 0,15 Watt pro Quadratmeter der Außenfläche rechnen. Wenn Sie sich ein Haus bauen, sollte die Architektur so ausgelegt sein, dass der Energiegewinn durch die Solarzellen optimiert wird. Die Solarzellen des Daches müssen aus diesem Grund südlich gerichtet sein, wenn Sie das Haus bauen lassen.

Zum Passivhaus bauen sollte die Architektur so ausgerichtet sein, dass die jeweiligen Solarkollektoren und Wärmepumpen die Energien für die Warmwasserversorgung liefern. Wenn man sich ein Passivhaus bauen lässt und die entsprechende Architektur verwendet, können Sie mit extremsten Sparmöglichkeiten im finanziellen Bereich (Betriebskosten) rechnen.

Sparen sie Betriebskosten

Die Architektur ermöglicht es schließlich, dass Sie dieses Haus bauen und die komplette Energieversorgung eigenständig abläuft. Immer mehr Menschen haben den Traum sich ein Haus bauen zu lassen, wobei dies immer mit einem Kostenaufwand verbunden ist. Mit der passenden Architektur können Sie sich ein Passivhaus bauen und davon ausgehen, dass sie monatlich viele Betriebskosten sparen können. Über diese Variante lässt sich schließlich ein Haus bauen, dass durch die entsprechende hochwertige Architektur absolut eigenständig arbeitet. Die Architektur ist so ausgeklügelt, dass Sie dieses Haus bauen und davon ausgehen können, dass es den Wärmehaushalt eigenständig reguliert. So kann man davon ausgehen, dass sich das \"Haus bauen\" auch lohnt.

Architektur Bauwesen

Neuerungen und Entwicklungen aus den Disziplinen des Entwurfs und der technischen Umsetzung der gebauten menschlichen Umwelt stehen hier für Sie bereit.

Unter anderem finden Sie Berichte aus den Teilbereichen: Gebäudeoptimierung, moderne Bauwerkstoffe, energieeffizientes Bauen, Naturdämmstoffe und Passivhäuser.

News zu Architektur und Bauwesen:

Seite anfang | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ende

Wohn­haus mit drei "Häu­sern" im Haus

Als Geld­an­lage für die Zukunft und zum selbst bewoh­nen durch die Kin­der der Baufa­mi­lie oder im Alter selbst ist es ein varia­bles und wun­der­schö­nes, kom­plett ver­putz­tes 3-Häu­s­er­haus.

Hin­ter­grund

24.06.2015 | nachricht Nachricht

Smarte Fenster passen Licht und Durchsicht an

Intelligente Scheiben werden durch Elektroden nach Wunsch getönt

Neuartige Fensterscheiben geben dem Anwender vielerlei Möglichkeiten. Er kann entscheiden, wie durchsichtig das Glas ist und sie wie eine Jalousie verwenden,...

12.06.2015 | nachricht Nachricht

Gutes Klima ohne Lärm - Aktives Schallschutzmodul macht Lüftungskanäle leiser

In modernen Wohn- und Bürogebäuden gibt es immer mehr Zwangslüftungen oder Klimasysteme. Das bringt zwar frische Luft, macht aber oft Probleme durch störende Lüftungsgeräusche und ungewollte Schallübertragungen aus Nachbarräumen oder Fluren. Also gilt es, dem Lärm mit probaten Maßnahmen entgegenzutreten.

Dazu entwickelt das Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF kompakte aktive Schallschutzmodule. Basierend auf dem Prinzip des...

11.06.2015 | nachricht Nachricht

University of Cincinnati, industry partners develop low-cost, 'tunable' window tintings

Technology developed by the University of Cincinnati and industry partners can do something that neither blinds nor existing smart windows can do. This patent-pending research, supported by the National Science Foundation, will lead to low-cost window tinting which dynamically adapts for brightness, color temperatures and opacity (to provide for privacy while allowing light in).

A partnership between the University of Cincinnati, Hewlett Packard, and EMD/Merck Research Labs has resulted in a patent-pending breakthrough in 'tunable'...

11.06.2015 | nachricht Nachricht

Revolution im Bausektor mit Ecocell: Häuser aus Recycling-Papier

Schweizer Architekt und Unternehmer plant Bau von 400 Wohneinheiten mit neuartigem Baumaterial

Hoch belastbar, wärmedämmend, ökologisch nachhaltig, leicht. So beschreibt der Schweizer Architekt und Unternehmer Frey Iseli sein neuartiges Bausystem Ecocell®

09.06.2015 | nachricht Nachricht

Intelligenzschub für Gebäude

Die Stromversorgung einer Stadt schwankt erheblich – manchmal reicht dafür ein einfacher Wetterumschwung. Künftig sollen nicht nur Stromnetze, sondern auch Gebäude solche Fluktuationen besser vorhersagen und ausbalancieren. Siemens arbeitet schon heute an solchen intelligenten Gebäude-Systemen für die smarte Stadt der Zukunft.

Ein Gebäude, das in der Stadt der Zukunft bestehen will, braucht ein Gehirn, das wie ein Diplomat zwischen den Akteuren vermittelt und einen...

08.06.2015 | nachricht Nachricht

More densely populated urban areas call for more urban quality

If urban sprawl is to be stopped, the use of developed areas needs to be intensified. The results of the now completed National Research Programme "New Urban Quality" (NRP 65) show new ways of remodelling suburban areas. Developing building and land use in suburban areas will improve quality of life and efficiency in the densely populated Swiss plateau.

To stop urban sprawl and protect landscapes, suburban areas in Switzerland need to develop inwards. This strategy is widely accepted and has political backing....

28.05.2015 | nachricht Nachricht

Innovative local heating solution in Ludwigsburg

Holistic concept for a new housing estate and redevelopment area

Consolidating heating networks in existing urban districts while also connecting areas with a low heat density is particularly ambitious from an economic point...

21.05.2015 | nachricht Nachricht

Heating residential buildings with thermal heat pumps

New gas adsorption heating device for single- and multi-family homes

For a long time, thermal heat pumps were generally considered too large to cover the relatively low heating requirements of single- and multi-family homes...

20.05.2015 | nachricht Nachricht

Tenants influence efficiency of refurbishments

Use of heating and ventilation technology affects energy consumption

With refurbishments the actual consumption frequently exceeds the requirement values calculated in advance. Scientists are examining in detail what causes this...

19.05.2015 | nachricht Nachricht
Seite anfang | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ende

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Neue Flugzeugflügel reparieren Risse von selbst

Prozess basiert auf Kohlefasern, die bei Schäden sofort aktiv werden

Forscher der University of Bristol http://bris.ac.uk haben Flugzeugflügel entwickelt, die sich im Falle eines Schadens selbst reparieren können. Als...

Im Focus: Aktuatoren – bewegt wie die Mittagsblume

Materialien nach dem Vorbild mancher Pflanzen könnten Robotern künftig zu natürlichen Bewegungen verhelfen

Wenn Ingenieure bewegliche Komponenten von Robotern entwickeln, können sie sich demnächst vielleicht der Kniffe von Pflanzen bedienen. Forscher des...

Im Focus: Iron: A biological element?

Think of an object made of iron: An I-beam, a car frame, a nail. Now imagine that half of the iron in that object owes its existence to bacteria living two and a half billion years ago.

Think of an object made of iron: An I-beam, a car frame, a nail. Now imagine that half of the iron in that object owes its existence to bacteria living two and...

Im Focus: Tausende von Tröpfchen für die Diagnostik

Forscher entwickeln neue Methode, mit der sie DNA-Moleküle in nur 30 Minuten zählen können

Wissenschaftler um Doktorand Friedrich Schuler von der Professur für Anwendungsentwicklung am Institut für Mikrosystemtechnik (IMTEK) der Universität Freiburg...

Im Focus: Thousands of Droplets for Diagnostics

Researchers develop new method enabling DNA molecules to be counted in just 30 minutes

A team of scientists including PhD student Friedrich Schuler from the Laboratory of MEMS Applications at the Department of Microsystems Engineering (IMTEK) of...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Internationale Konferenz: Japan und die Welt

26.06.2015 | Veranstaltungen

Neues Symposium für smarte Strukturen und Systeme - 4SMARTS

26.06.2015 | Veranstaltungen

Größte internationale thermoelektrische Tagung in Dresden – ICT & ECT 2015

26.06.2015 | Veranstaltungen

 
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Version 7 der Stellar Mac Data Recovery kommt auf den Markt

29.06.2015 | Unternehmensmeldung

Automatisierungsnetze flexibel schützen

29.06.2015 | Unternehmensmeldung

Mit dem Vorschlaghammer durch eine doppelte Wand

29.06.2015 | Biowissenschaften Chemie