Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Äthylen für verringerte Anfälligkeit gegenüber Bodenaustrocknung

13.07.2004


Bis heute ist Äthylen als ein natürlich vorkommender Stoff bekannt, der die Reifung und Färbung von Früchten auslöst. Äthylen hat aber im Bereich der Tomatenzüchtung eine neue Funktion übernommen und sorgt jetzt dafür, dass das Pflanzenwachstum weniger anfällig auf Bodenaustrocknung reagiert, die aus der Bewässerung nur einer Pflanzenreihe resultiert.



Um die Äthylen-Produktion zu erhöhen, wurden transgenische Tomatenpflanzen (die ein künstlich hinzugefügtes genetisches Material von anderen Arten enthalten) verwendet, die über ein stillgelegtes Gen (d.h. ein Gen mit unterdrückter Aktivität) verfügen. Dadurch wurde die Wachstumsrate der Blätter eingeschränkt. Die Pflanzen waren dadurch in der Lage, in vergleichbar trockenem Boden weiterzuwachsen.



Die traditionelle Bewässerung fördert die Salzhaltigkeit des Bodens, was wiederum die Bodenfruchbarkeit vermindert und die Entwässerung verschlechtert. Der Vorteil einer verbesserten Wassernutzungseffizienz besteht deshalb in der geringeren Anfälligkeit gegenüber Bodenaustrocknung. Mit dieser Anwendung kann die Tomatenpflanze zeitig reifen und geerntet werden, was gerade in den Wintermonaten einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil gegenüber anderen Züchtern bringt. Weitere Ziele waren die Steuerung der vegetativen Wachstumskraft und die Reduzierung der Düngernutzung ohne Beeinflussung der Ernteerträge und der Fruchtqualität.

Die ausgiebige Nutzung von Pestiziden ist wegen ihrer Auswirkungen auf die Umwelt zunehmend bedenklich. Verschiedene chemische Substanzen von Pestiziden gelangen in den Boden und verbinden sich mit Bodenstoffen. Das kann gefährliche Folgen für die betroffenen ökologischen Systeme haben. Durch eine Einschränkung der Düngernutzung wird die Menge an Stickstoff, die in die Erde sickert, reduziert. Infolgedessen wird auch das Risiko einer Grundwasserverschmutzung minimiert. Eine Implementierung dieser Anwendung kann bedeutende Einflüsse auf die Landwirtschaft in semiariden Mittelmeerregionen haben, wo die Wasservorräte immer knapper werden. Das kann folglich enorme Auswirkungen auf den kommerziellen und globalen Markt haben.

Kontaktangaben:

Prof William Davies
Lancaster University
LA1 4YQ Lancaster, Großbritannien
Tel: +44-1524-5910203, Fax: -843854
Email: w.davies@lancaster.ac.uk

Prof William Davies | ctm
Weitere Informationen:
http://www.lancs.ac.uk

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Agrar- Forstwissenschaften:

nachricht Gesundes Saatgut vor Ort produzieren
16.08.2016 | Fraunhofer-Institut für Organische Elektronik, Elektronenstrahl- und Plasmatechnik FEP

nachricht Menge der abgegebenen Antibiotika in der Tiermedizin halbiert
04.08.2016 | Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Agrar- Forstwissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Streamlining accelerated computing for industry

PyFR code combines high accuracy with flexibility to resolve unsteady turbulence problems

Scientists and engineers striving to create the next machine-age marvel--whether it be a more aerodynamic rocket, a faster race car, or a higher-efficiency jet...

Im Focus: Neues DFKI-Projekt SELFIE schlägt innovativen Weg in der Verifikation cyber-physischer Systeme ein

Vor der Markteinführung müssen neue Computersysteme auf ihre Korrektheit überprüft werden. Jedoch ist eine vollständige Verifikation aufgrund der Komplexität heutiger Rechner aus Zeitgründen oft nicht möglich. Im nun gestarteten Projekt SELFIE verfolgt der Forschungsbereich Cyber-Physical Systems des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz (DFKI) unter Leitung von Prof. Dr. Rolf Drechsler einen grundlegend neuen Ansatz, der es Systemen ermöglicht, sich nach der Produktion und Auslieferung selbst zu verifizieren. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) unterstützt das Vorhaben über drei Jahre mit einer Fördersumme von 1,4 Millionen Euro.

In den letzten Jahrzehnten wurden enorme Fortschritte in der Computertechnik erzielt. Ergebnis dieser Entwicklung sind eingebettete und cyber-physische...

Im Focus: „Künstliches Atom“ in Graphen-Schicht

Elektronen offenbaren ihre Quanteneigenschaften, wenn man sie in engen Bereichen gefangen hält. Ein Forschungsteam mit TU Wien-Beteiligung baut Elektronen-Gefängnisse in Graphen.

Wenn man Elektronen in einem engen Gefängnis einsperrt, dann benehmen sie sich ganz anders als im freien Raum. Ähnlich wie die Elektronen in einem Atom können...

Im Focus: X-ray optics on a chip

Waveguides are widely used for filtering, confining, guiding, coupling or splitting beams of visible light. However, creating waveguides that could do the same for X-rays has posed tremendous challenges in fabrication, so they are still only in an early stage of development.

In the latest issue of Acta Crystallographica Section A: Foundations and Advances , Sarah Hoffmann-Urlaub and Tim Salditt report the fabrication and testing of...

Im Focus: Quanten-Jonglieren mit freien Elektronen

Göttinger Wissenschaftler manipulieren Quantenzustand freier Elektronen mit Lichtfeldern

In der klassischen Physik kann ein Elektron nur eine einzige, bestimmte Geschwindigkeit annehmen. Quantenmechanisch ist es jedoch möglich, dass es sich in...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

HTW Berlin richtet im September die 30. EnviroInfo aus

23.08.2016 | Veranstaltungen

micro photonics mit Kurs auf Premiere in Berlin

22.08.2016 | Veranstaltungen

„BirdNumbers 2016“ - 300 Ornithologen kommen zu internationaler Tagung an die Uni Halle

22.08.2016 | Veranstaltungen

 
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Neue vertikale Leiterplatten-Steckverbinder

24.08.2016 | Energie und Elektrotechnik

Funksystem unterstützt Kabelnetzwerk

24.08.2016 | Energie und Elektrotechnik

Verschlüsse von Blutgefäßen: Wissenschaftler klären Mechanismus der zellulären Selbstheilung auf

24.08.2016 | Biowissenschaften Chemie